Frage von Nikolaus50, 18

Kann ein einzelner Miteigentümer in einer Wohnungseigentümergemeinschaft den Abschluss einer Leitungswasserversicherung verlangen?

Die Mehrheit lehnt dies ab. Gibt es aber einen Rechtsanspruch?

Antwort
von DerHans, 2

Mit welcher Begründung lehnt denn die Hausgemeinschaft die LW-Versicherung ab?

Das ist doch de facto ein größeres Risiko als das Feuer-Risiko

Antwort
von Mikkey, 5

Es wird ja inzwischen zur Regel, dass von Mehrheiten die unglücklichsten Entscheidungen getroffen werden.

Immerhin kann der einzelne Miteigentümer eine einzelne Versicherung für sich selbst abschließen.

Kommentar von DerHans ,

Wie soll das denn gehen? Soll er die Versicherung für das komplette Haus selbst bezahlen?

Kommentar von Mikkey ,

Er sucht sich eine Hausratversicherung, die LW-Schäden ebenfalls abdeckt.

Antwort
von derhandkuss, 7

Auf einer Eigentümerversammlung braucht nur ein eindeutiger Beschluss gegen eine solche Versicherung gefasst werden. Für den Einzelfall reicht das aus, um keine Versicherung abschließen zu müssen.

Antwort
von Ningh, 7

Verlangen kann er alles, ihr müßt aber nicht zustimmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten