Kann ein Busfahrer nach einer "Meinungs Verschiedenheit" die Fahrt verweigern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frage ist, ob er dich nicht raus gelassen hätte, wenn du die Dose nicht aufgehoben hättest (es ist grundsätzlich nicht deine Aufgabe, den Bus vom Müll anderer Leute zu reinigen). Wäre es dem so gewesen, hat er sich nicht nur falsch verhalten, sonder vermutlich auch strafbar.

Ich würde mit deinen Eltern drüber sprechen und überlegen, ob ein Anruf bei der Busgesellschaft nicht sinnvoll wäre. Die können es auch nicht wollen, wenn ihre Angestellten ihre "Gäste" schikanieren, besonders wenn es sich um Schulbusfahrer handelt. Hier könnte besagte Schule auch ein Ansprechpartner sein.

Das wird schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja rein theoretisch kann er dir die Fahrt verweigern er hat in dem Bus das Hausrecht und wenn man sich nicht an die Ordnung hält kann er das machen.

In deinem Fall denke ich aber nicht, dass er es machen wird... Aber sei einfach freundlich zu ihm und dann hat sich das, Busfahrer haben meistens einen echt undankbaren und stressigen Job... Ich hätte da kein Bock mir den ganzen Tag geschreie anzuhören und am Ende noch den ganzen Müll von anderen weg zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Toaster500
29.07.2016, 06:01

Aber das war ja NICHT mein Müll und ich wollte sie ja trotzdem Aufheben

0

In Ordnung ist relativ.

Der Busfahrer kann Leute von der Fahrt ausschließen, wenn diese sich fehl verhalten. Er darf sie nicht im Bus einsperren.

Ein Fahrverbot ist aber nicht "dauerhaft". Also er wird dich nicht beim nächsten Mal einfach stehen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Toaster500
29.07.2016, 06:02

Meinst du mit in Ordnung ist relativ mich oder den Busfahrer?

0

Also ich seh jetzt keinen Fehler von dir, also müsste alles ok sein, iwie sind alle Busfahrer immer so 'freundlich'

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?