Frage von iSynysteRx, 42

Kann ein Bürge für eine Finanzierung zeitlich begrenzt werden?

Hallo, da mein Einkommen für eine eigenständige Finanzierung zu niedrig ist, bräuchte ich einen bürgen für die Finanzierung. Nun bin ich in anderthalb Jahren eine unbefristete Vollzeitkraft (derzeit Ausbildung) und bräuchte nur für diese Zeit einen bürgen und nicht die komplette Finanzierung, welche etwa 5 Jahre geht (Auto). Geht das grundsätzlich erstmal?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schelm1, 12

Grundsätzlich wäre es mit Zustimmung des Kreditgebers denkbar, eine Bürgschaft der Höhe nach zu begrenzen.

Eine zeitliche Befristung hingegen widerspricht dem Sinn der Bürgschaft ohne genaue Kenntnis des Schuldenverlaufs und dürfte insoweit ausscheiden.

Schließlich soll eine von vorne herein bestimmte Risiokosumme abgesichert werden und kein Zeitrahmen.



Hallo, da mein Einkommen für eine eigenständige Finanzierung zu niedrig ist, bräuchte ich einen bürgen für die Finanzierung.


Ihre Finanzierung wird nicht zustandekommen, da Ihr Einkommen zu gering ist; daran ändert auch eine noch so gute Bürgschaft nichts!

Die Bereitstellung von Kreditmitteln widerspricht in diesem Falle dem Grundsatz der Kreditwirtschaft hinsichtlich der Bonität eines Kreditnehmers!

Kommentar von maltergsubsgood ,
Kommentar von schelm1 ,

Was soll denn dieser immer gleiche fruchtlose  Hinweis von Ihnen, nach
dem hier in keiner Weise gefragt ist, und er für die Problemlösung
vollkommen bedeutungslos ist!?!

Antwort
von Matahleo, 15

Hallo iSynysteRx,

nein, das geht erstmal nicht.

Entweder es steht jemand für dich ein oder nicht.

Du könntest aber bei deiner Bank nachfragen, ob ein Bürge aus seiner Bürgschaft entlassen werden kann, wenn bei dir die Einzahlungena auf dein Konto hoch genug und somit die Voraussetzungen für eine Finanzierung gegeben wären.

Die andere Möglichkeit wäre einfach so lange zu warten, bis du eben genügend Geld hast.

Manchmal ist Verzicht ein guter Lehrmeister fürs Leben, denn du weißt ja gar nicht was in zwei Jahren ist. Und man braucht auch nicht immer alles gleich. Manchmal täte es aber auch eine Nummer kleiner, so, dass man es sich leisten kann.

Ich finde es ist eine Unart in unserer Gesellschaft, sich Dinge anzuschaffen die man sich nicht leisten kann.

Wenn du wartest, dann freust du dich danach umso mehr, weil du eben dafür gespart hast. (sorry fürs moralisieren)

LG Mata

Antwort
von schelm1, 10

Das Einkommen ändert sich nicht durch eine Bürgschaft!

Es fehlt an der erforderlichen Bonität!

Zur Erläuterung des kreditwirtschaftlichen Grundsatzes der Anforderung an die Bonität des Kreditnehmers sei folgendes angemerkt:

"Kreditwürdig ist der, welcher ohne die Inanspruchnahme gestellter Sicherheiten seinen Verpflichtungen planmäßig nachkommen kann."

Steht dies beim Abschluß eines Vertrages nicht fest, darf die Bank kein Geld ausleihen.

Sicherheiten, wie Bürgschaften oder z.B. Grundpfandrechte bei längerfristigen Finanzierungen, dienen ausschließlich der Risikobegrenzung für den Fall, dass sich später einmal eine Verschlechterung der finanziellen Situation des Darlehensnehmers einstellt, die man unter Abwägung aller zum Zeitpunkt der Kreditbereitstellung bekannten Fakten nicht voraussehen konnte.

Antwort
von Schnoofy, 14

Weder Du noch die Bank können in die Zukunft sehen.

Deshalb wird sich keine Bank auf einen Kreditvertrag einlassen, der auf unbestimmten Sicherheiten beruht.

Deine vermeintliche Vollzeitstelle kann sich schon morgen durch eine Insolvenz des Betriebes in Luft auflösen.

Antwort
von almmichel, 14

Nein ein Bürge bürgt so lange bist der Kredit abgetragen ist. Es gibt keinen Teilzeitbürgen.

Kommentar von schelm1 ,

...aber sogenannte Höchstbetragsbürgschaften!

Antwort
von catweazle01, 14

von vornherein funktioniert das nicht, da macht die Bank nicht mit, denn sie weiß ja nicht, ob das mit Deiner Vollzeitstelle wirklich klappt.

WENN es aber geklappt hat und Du ein vernünftiges Einkommen hast, dann kannst Du zur Bank gehen, um den Bürgen aus der Verpflichtung zu entlassen. Nur dieser Weg geht, andersherum leider nicht.

Antwort
von edmuina, 8

Geht das grundsätzlich?

JA - natürlich geht das - grundsätzlich

Du wirst aber wohl niemanden finden, der die bürgschaft zeitlich begrenzt.
Wenn aber die voraussetzungen sich verändern und du deshalb keine bürgschaft mehr brauchst, Kann der bürge aus der bürgschaft entlassen werden. Und das kann man bereits bei vertragsabschluss vereinbaren.

Lass dir am besten gleich von dem bürgen das auto schenken, dann gibts keinen ärger mit der bürgschaft.
;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten