Frage von SchanineJa, 90

Kann ein Arzt / Physiotherapeut/ Osteopath usw. , alle Muskeln im Nacken auf Verspannungen abtasten und Verspannungen so erkennen?

Antwort
von eternity55, 89

Wenn er das vernünftig macht, tastet er nicht nur Muskeln ab, sondern macht eine komplette Untersuchung, um herauszufinden, welche Ursachen die Verspannungen haben.

Kommentar von SchanineJa ,

Hat bis jetzt kein Arzt getan :(

Antwort
von nox3r, 90

Das liegt in erster Linie am Geschick des entsprechenden :D
Nackenverspannungen hat sowieso fast jeder und wenn du Bestätigung suchst kann ich dir die gern auch hier geben ganz ohne Abtasten. Beseitigen kann sie aber weder Therapeut noch Arzt. Die können dir auch nur sagen, dass du dich mehr bewegen solltest.

Kommentar von Miss79 ,

Natürlich kann der richtige Arzt helfen. Eine (neben vielen anderen) Behandlungsmethoden ist der Spineliner.

http://www.odk.at/seite2.htm

Kommentar von nox3r ,

Jau... Bei chronischen Schmerzpatienten würde ich das und vieles andere Raten. Wenn ich mir diese Frage ansehe vermute ich aber, dass der Patient/ die Patientin hier nicht dazu gehört.
Außerdem: Nur weil irgendjemand das irgendwo anbietet ist es noch lange keine evidenzbasierte Medizin. Wäre es das, müsste man dafür keine 40€ bezahlen sondern es wäre wahrscheinlich Kassenleistung ;)

Kommentar von Miss79 ,

@nox3nr ich spreche aus eigener Erfahrung, sowohl aus dem Krankenhaus (Abteilung Schmerztherapie) als auch als Patient beim Arzt.

Kommentar von nox3r ,

Vor allem dann sollte dir klar sein, dass man gerade in der Schmerztherapie langsam anfängt und zunehmend eskaliert. Als ersten Tip eine IGeL Leistung zu nennen spricht nicht gerade für dich. Außerdem sind einzelne Erfahrungen keine EbM.

Kommentar von SchanineJa ,

Das hat bei mir nichts mit mehr Bewegung zu tun.
Ich wurde falsch eingerenkt beim chiro . Daraus resultierte eine Kopfgelenkblockade ( vorher hatte ich nur Rückenschmerzen danach Nackendruck/ Kopfdruck und Taubheit rechte Gesichtshälfte ).
Mrt usw. Ohne Befund. Ich war bei so vielen Ärzten keiner nimmt es ernst.
Nach 13 Wochen voller Schmerzen, bekam ich von einem mal tollen Arzt, die Diagnose Kopfgelenke.
Diese wurde wieder gerichtet, nur diese Schmerzen verschwinden nicht.
Meine Theorie :
Blockade -> Muskelverhärtung -> drückt auf Nerven

Nur ich renne zu etlichen Ärzten, die alle mich nicht mal untersuchen.
Ich verstehe es nicht. Jetzt bin ich in einer Schmerztherapie stationär, mit verschiedenen Anwendungen . Die Physio arbeitet nur mit dem Triggerpunkt Gerät.
Schaut aber auch nach Aufforderung, nicht genau wo die Ursache nun liegt. Sie glaubt mir auch nicht, dass es nach der Chiropraktikerin war. Die Ärzte hier können auch nicht Manual Therapeutisch arbeiten, sie geben nur Tabletten.
Ich hatte vorher noch nie dort Probleme und ansonsten hatte ich vorher auch nie so wirklich Kopfschmerzen.
Jetzt seit 4 Monaten täglich .
Ich kann doch nicht alle Physiotherapeuten abklappern . Wie soll ich das bezahlen . Rezepte gibt's auch nicht jedes mal.
Lg

Kommentar von nox3r ,

Wenn du so einen langen Krankheitsweg hinter dir hast würde ich dir raten mir einen vernünftigen Schmerztherapeuten zu suchen. Das sind meinst niedergelassene Ärzte mit der Zusatzqualifikation zum Schmerztherapeuten. Offenbar waren deine bisherigen Ansprechpartner ja überfordert.

verzeih mir aber aus dieser kurzen Fragen hatte ich vermutet, dass du 15 bist und zum ersten Mal in deinem Leben der Hals weh tut nachdem du 18h vor'm PC gehockt hast.

Kommentar von SchanineJa ,

Ich hab das sogar auch ausprobiert . War völliger Blödsinn und machte ich 80€ ärmer. Lg

Kommentar von SchanineJa ,

Teilweise glauben sie mir nicht, tun es ab und haben nicht mal 5 min Zeit und stellen eine Diagnose, durchs t shirt durch. Ich bin mittlerweile so verzweifelt, ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich bin in einer Schmerztherapie und dachte echt jetzt wird mir geholfen .
Nach einer Woche und keiner Verbesserung, bin ich schon wieder mehr als nur verzweifelt.
Leider bin ich dadurch arbeitslos, dabei war ich das noch nie .
Also mein Leben beeinträchtigt das maßgebend .
Es ist langsam an der Zeit, dass ich eine richtige Behandlung bekomme aber nicht mal Physiotherapeuten sind qualifiziert .
Leider gibt es hier unter den Ärzten, nicht mal einen Manual Therapeuten . Ich frag mich echt was ich hier mache . Lg

Kommentar von nox3r ,

Das klingt vielleicht nicht gerade erfreulich aber chronische Schmerzen wird man auch nicht innerhalb einer Woche los... Das ist leider ein Prozess über Monate bis Jahre, der auch nicht selten damit endet, dass die Schmerzen auf einem Punkt angekommen sind an dem sie mit den Schmerzen leben können. Ich kenne dich nicht und kann hier natürlich dahingehend keine Aussagen zu deinem speziellen Fall machen. Erfahrungsgemäß brauchen Schmerzpatienten allerdings einen sehr langen Atem. Das ist super be******** aber daran wird sich wohl so schnell auch nichts ändern.
Wenn du dich nicht kompetent behandelt fühlst solltest du natürlich den Arzt/Therapeuten wechseln. Bedenken solltest du dabei aber, dass der Gegenüber auch eine Chance braucht dich kennen zu lernen, und das es ungefähr 500mio verschiedene Behandlungen/Therapien gibt und es in der Schmerztherapie oft ein langes Suchen nach eben der ist, die für den entsprechenden Patienten die richtige ist. Das ist leider nicht ganz so einfach wie bei einer Angina wo man nur Penicillin verschreibt und es dann 2 Wochen später weg ist. 

Antwort
von steffenOREO, 77

Da würde ich eher dem Physiotherapeuten vertrauen als dem Arzt :-)))

Antwort
von Miss79, 64

Mein Orthopäde kann das. Und dann behandelt er mich entsprechend gut!!!

Ich wünsch dir auch einen so guten Arzt!

Kommentar von SchanineJa ,

Wo kommst du her ? Lg

Kommentar von Miss79 ,

aus Wien

Antwort
von Nele2o17, 59

Ja kann er.

Kommentar von SchanineJa ,

Gibt es nicht noch  Muskelgruppen die nicht zu ertasten sind? Lg

Kommentar von elli2609 ,

Ja die inneren. Da kommt keiner dran, außer natürlich der Liebe Heilpraktiker, der spürt das 😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community