Frage von katrien100, 107

Kann ein Anwalt helfen bei einer Strafe wegen Ladendiebstahl?

Antwort
von landregen, 10

Welche Hilfe stellst du dir vor?

Du hast eine Straftat begangen, und du hast Chancen, noch mal auf "den rechten Weg" zu kommen, wenn du dazu stehst und die Konsequenzen trägst.

Und ob du 99 oder 102 Arbeitsstunden leisten musst, macht wohl den Kohl nicht fett. Deine Tat wird mit Hilfe eines Anwalts um nichts besser, sie ist eine Schande.

Es lohnt sich nicht, dafür Geld auszugeben, dass du vielleicht 5 ARbeitsstunden weniger leisten musst. Die Tat wird dadurch nicht tbesser.

Antwort
von augsburgchris, 69

Du hast 2011 bereits gestohlen. Damals war dir das alles unheimlich peinlich. Vor allem also du 2014 zu 100 Arbeitsstunden verurteilt wurdest. Mittlerweile ist mir auch klar, dass dir offenbar nicht die Tat an sich peinlich war sondern nur die "Zurschaustellung". Da du vorbestraft bist, zwar nicht nach Führungszeugnis jedoch nach Bundeszentralregisterauszug wirst du wohl diesmal nicht so glimpflich davon kommen. Der Wert der gestohlenen Sache ist hierbei unerheblich. Ich würde mit einer Freiheitsstrafe die zur Bewährung ausgesetzt ist rechnen. Wenn du innerhalb der Bewährungszeit (meist 2-3 Jahre) erneut mit einem Vermögensdelikt straffällig wirst dann wirst du die Freiheitsstrafe verbüssen müssen.

Wie oft hast du in der Zwischenzeit geklaut, ohne erwischt zu werden?

Antwort
von SiViHa72, 76

Er kann unterstützen, aber wenn der Tatbestand des Ladendiebstahls erfüllt ist, kann er das auch nicht ändern.

Antwort
von Mignon2, 73

Es ist Aufgabe der Rechtsanwälte, bei gerichtlichen Auseinandersetzungen (Zivil- und Strafrecht) behilflich zu sein. Anwaltlichter Beistand bedeutet aber nicht automatisch, dass du freigesprochen wirst. Wenn die Beweislage über deinen Diebstahl eindeutig zu deinen Ungunsten ist, wirst du trotz Rechtsanwalt verurteilt. Veilleicht ist es ihm möglich, mit guten Argumenten eine geringere Strafe für dich herauszuholen, aber auch das ist nicht garantiert. Über das Strafmaß entscheidet der Richter.

Antwort
von Pauli1965, 65

Nein, kann er nicht. Er wird dich nicht vor der gerechten Strafe schützen können.

Antwort
von slif3r, 69

rein rechtlich gesagt ja. aber ich würde vorher mal mit einem Deutschlehrer reden damit Dich der Anwalt versteht und sich die Sache nicht wiederholt.

Antwort
von brido, 62

wie oft denn noch?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten