Frage von Makro74, 108

Kann ein allgemein Facharzt innere Medizin , Psychiatrie und Psychotherapie ein Gutachten erstellen wenn der Patient an Epilepsie leidet?

Antwort
von Gestade3, 9

Du bekommst ja schon Schwierigkeiten, wenn Du einen Arzt, der nicht die entsprechende Qualifikation besitzt, um die Medikamente bittest.

Gehe bitte zu dem entsprechenden Facharzt der sich für die Erkrankung profiliert hat

Antwort
von Konrad Huber, 11

Hallo Makro74,

Sie schreiben:

Kann ein allgemein Facharzt innere Medizin , Psychiatrie und Psychotherapie ein Gutachten erstellen wenn der Patient an Epilepsie leidet?

Antwort:

Epilepsie ist ein sehr weites Feld!

Wenn sich der von Ihnen angeführte Facharzt entsprechende Qualifikationen angeeignet hat und zur Ausfertigung derartiger Gutachten autorisiert ist, (dies ggf. nachweisen kann) wird wohl nichts dagegen sprechen, daß er ein entsprechendes Gutachten ausfertigt!

In der Regel dürfte es hier um den Schwerpunkt "Neurologie" gehen!

https://de.wikipedia.org/wiki/Epilepsie#Recht

Auszug:

Recht

Hat ein Mensch öfter epileptische Anfälle und kann auch durch Behandlung nicht über mindestens ein halbes Jahr anfallsfrei bleiben, darf er kein Auto fahren und keine Tätigkeit verrichten, die ihn selbst oder andere gefährdet. Epilepsiekranke haben daher auch größere Probleme mit der Berufswahl und sollten neben einem Spezialisten für Neurologie auch einen Facharzt für Arbeitsmedizin konsultieren.

http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/anhaltspunkte-gutachter.pdf?__blob=pu...

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von Paguangare, 81

Es kommt darauf an, was mit dem Gutachten ausgesagt werden soll. Wenn es um eine genaue Diagnose der Art der Epilepsie geht, dann ist ein Neurologe zuständig.

Kommentar von Makro74 ,

Das Gutachten so aussagen ob ich den gelernten so wie den zuletzt ausgeübten Beruf noch machen kann.

Antwort
von piadina, 61

Für Epi ist der Neurologe zuständig.

Kommentar von Makro74 ,

Das denk ich auch

Antwort
von sweetblueeyes84, 77

Lt. deiner Fragestellung hat betreffender Arzt zwei Fachrichtungen auf die er sich spezialisiert hat - FA für Innere Medizin und FA für Psychiatrie, das ist nicht unmöglich, aber auch nicht üblich.

Epilepsie ist eine neurologische Erkrankung. Die Innere Medizin und die Neurologie sind sich überlappende Fachrichtungen. Es ist also durchaus möglich, dass ein Internist ein neurologisches Gutachten erstellen kann.

Kommentar von Makro74 ,

Das Gutachten so aussagen ob ich den gelernten so wie den zuletzt ausgeübten Beruf noch machen kann. Das kann doch dann nicht der Facharzt wie erwähnt machen. Oder?

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Im Prinzip schon. Es kommt einfach auf das Berufsfeld des betreffenden Arztes an. Gerade in kleinen Krankenhäusern die nicht über eine neurologische Klinik verfügen, werden diese Aufgaben von Internisten übernommen. 

Um deine Frage vollumfänglich zu beantworten, müsste man wissen ob du das Gutachten beauftragst oder der Arbeitgeber, vielleicht sogar die Krankenkasse oder das Arbeitsamt. Geht es um eine Attestierung der Epilepsie ist der Internist durchaus ein guter Ansprechpartner. Soll ein Gutachten Gegenstand einer gerichtlichen Auseinandersetzung werden, dann würde ich (rein gefühlsmäßig) einen Neurologen vorziehen.

Kommentar von Makro74 ,

Ich musste von der Rentenversicherung hin weil ich eine Umschulung will. Mein Neurologe der auch Gutachter ist und ein sehr guten ruf hat. Meinte das ich meine Berufe auf keinen fall mehr machen kann (Industriemechaniker und Staplerfahrer). Da das Risiko für mich und für Kollegen zu gross ist wenn doch ein Anfall kommt. Und vor allem wurde bei dem Gutachten der Rentenver. kein EEG gemacht das ich finde wichtig ist für eine genaues Gutachten. Also in dem Falle sag ich und auch mein Neurologe das das Gutachten kein Sinn macht.

Kommentar von Makro74 ,

Ach noch was vergessen in dem Gutachten stand das ich eine Persönlichkeitsstörung  mit Narzisstische Merkmalen habe aber nicht behandelt werden muss. Mein Neurologe der auch noch Psychologe ist, sagt das man das nicht sagen kann denn so was stellt man erst nach einer längeren Sitzung fest. Nicht nach einer normalen Untersuchung für ein Gutachten. Also sag ich doch das das Gutachten an den Haaren herbei gezogen ist und null mit meiner Krankheit zu tun hat. Ergo kann doch der Arzt kein Gutachten erstellen wenn er von der Krankheit kein Fachwissen hat oder?

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Das lässt schon eine begrenzte Fachkompetenz des Gutachters vermuten. Was sagt denn dein Neurologe? Empfiehlt er dir ein neues Gutachten? 

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Grundsätzlich ist in Deutschland jeder abbrobierte Arzt verpflichtet ein Gutachten zu erstellen. Das ist in verschiedenen Gesetzen geregelt. 

Wenn du Bedenken hast, ob das Gutachten sachlich und fachlich richtig ist, dann hast du jederzeit die Möglichkeit ein Gegengutachten erstellen zu lassen. 

Kommentar von Makro74 ,

Wenn das alles so einfach ist das Gutachten in frage zu stellen oder sogar das Gegenteil zu beweisen und vor zu bringen würde ich hier nicht fragen.

Kommentar von Makro74 ,

Danke aber für deine Hilfe aber ich sehe es so das es absoluter quatsch ist was du sagst. Denn gehst du mit deinem Auto zum Bäcker lässt dort deine Bremsen machen. Denke nicht oder doch?

Also kann man doch wirklich sagen das die Fachrichtung des Gutachters voll daneben ist und es wirklich nur ein Neurologe machen kann.

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Absoluter Quatsch ist das nicht. Meine Aussagen berufen sich auf gesetzliche Vorgaben. Das ist geregelt in der ZPO, der StPO, der BO der Landesärztekammern. Aber wie bei jedem Gesetz: Es ist eine Frage der Anwendung.

Im Zweifel hilft dir ein Anwalt für Patientenrecht.

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Das es einfach ist hat auch keiner behauptet. Du solltest dich in Zusammenarbeit mit deinem Arzt an deine Krankenkasse wenden. In der Regel findet man dort richtige Ansprechpartner die unterstützend beraten können - und auch sollten.

Kommentar von Makro74 ,

Sorry aber was hat die Krankenkasse mit der Rentenkasse zu tun?

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Die Krankenkasse kann dir in diesem Fall als Berater zur Seite stehen. 

Kommentar von Makro74 ,

Eins noch wenn du zu deinem Hausarzt gehst hast was z.b. was an den Knochen wo schickt er dich dann hin bestimmt nicht zu Tierarzt oder? Nein er schickt dich zu einem Facharzt zwecks deiner Erkrankung. Deswegen meine Frage das doch ein Arzt der die Fachrichtung nicht hat ein Gutachten zu erstellen. Also von da her sind deine Antwort nicht gerade weiße sorry aber Ehrlichkeit ist das a und o will ja das mir einer eine plausible Erklärung gibt und kein mist mir weis machen will. 

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten