Frage von GrasIstRot, 116

Kann ein 14 jähriger deswegen ins gefängnis?

Kann ein 14 jähriger ins gefängniss wenn ihm bedrohung vorgeworfen wird  obwohl die aussage des 14 jährigens glaubwürdig ist und der 14 jährige nichts getan hat aber der richter ihn trozdem für schuldig hält und er noch unbestraft ist also keine verfahren etc

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo GrasIstRot,

Schau mal bitte hier:
Gericht Jugendstrafrecht

Antwort
von landregen, 38

Kein Richter hält irgendjemanden bloß mal eben so nach Lust und Laune für schuldig.

Ohne Beweise gibt es keine Verurteilung.

Kommentar von GrasIstRot ,

Und was wenn die zeugen lügen ? Es werden sachen vorgeworfen die garnicht stimmen

Antwort
von Sprandel, 73

Bestimmt sozialstunden

Antwort
von he1lan2, 68

Dafür sicher nicht, wenn nicht vorbestraft. Wieso hält ihn der Richter für schuldig? Aussage gegen Aussage? Was sagt sein Anwalt?

Kommentar von GrasIstRot ,

Nein noch ist nichts passiert aber der 14 jährige hat nichts gemacht aber wenn der richter ihn für schuldig hält

Kommentar von he1lan2 ,

Warum sollte er? Nur wenns Beweise gegen ihn gibt - Zeugen, ect. Sonst: Im Zweifel für den Angeklagten

Kommentar von GrasIstRot ,

Und wenn die zeugen lügen sollten ?

Kommentar von he1lan2 ,

Wenn man ihnen da draufkommt wirds für die teurer als es für den angeklagten in dem Fall je sein könnte:-9

Antwort
von fernandoHuart, 23

Bis zum vollendete vierzehnten Jahr ist man in Deutschland nicht strafmündig.

Kommentar von FouLou ,

Welches man mit 14 erreicht hat. Wenn man 13 ist ist man im 14. lebensjahr.

Kommentar von fernandoHuart ,

Aber die 14te Lebensjahr ist noch nicht vollendet. Klar.

Antwort
von rbeier, 38

Bei Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand. Möglich ist bei uns alles, aber so schnell kommt man hier nicht in den Knast.

Das gibt meistens Sozialstunden.

Im Übrigen endscheidet noch immer das Gericht ob hier eine Schuld vorliegt oder nicht. Ferner gibt es ja Rechtsmittel wenn einem das Urteil nicht gefällt.

Antwort
von AntwortMarkus, 52

Ob eine Aussage glaubwürdig ist oder nicht, entscheidet der Staatsanwalt. 

Kommentar von he1lan2 ,

Nein, ausschließlich der Richter entscheidet in einem gerichtsverfahren!

Kommentar von AntwortMarkus ,

Ich habe nicht von Gerichtsverfahren  gesprochen. 

Kommentar von Pudelwohl3 ,

Nein, nein, nein - das entscheidet der Richter ...

Kommentar von AntwortMarkus ,

Wenn der Staatsanwalt die Klage fallen lässt,  dann kommt da gar kein Richter ins Spiel. Der Staatsanwalt  entscheidet,  ob das Gerichtsverfahren überhaupt  eröffnet wird.

Kommentar von uni1234 ,

Der Staatsanwalt entscheidet ob es zur Anklage kommt. Der Richter entscheidet ob das Gerichtsverfahren eröffnet wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten