Frage von thieljul17, 36

Kann durch Vollkontakt-Taekwondo das Gehirn geschädigt werden?

Hallo erstmal zusammen, ich bräuchte mal euren Rat und eure Erfahrung dazu. Ich betreibe nun seit fast einem Jahr Taekwondo und wollte demnächst einmal auf Wettkämpfe gehen (Vollkontakt), da mir das sehr viel Spaß macht. Nun zu meinen Bedenken: Kann es sein, dass durch die Tritte ( zum Kopf) langfristige Gehrinschäden entstehen können oder man sehr viele Gehirnzellen verliert und dadurch dümmer wird. Ich weiß, dass man durch einen Helm geschützt ist und Tritte zum Kopf nicht sehr häufig kommen, dennoch habe ich diese Bedenken. Würde mich sehr über euren Rat und eure Erfahrungen freuen. Ich möchte aber ehrlich gesagt nur ernst gemeinte Antworten, da es ein Thema ist, dass mir Sorgen bereitet.

LG

PS: Noch kurz zu meiner Person: Bin männlich, 14 Jahre alt ( bald 15)

Antwort
von Falkenpost, 13

Klar. Jeder Schlag und Erschütterung kann was am Gehirn hinterlassen. Alles eine Frage der Intensität und Stärke.

Gruß

Falke

PS: Kommt da nicht aktuell ein Kinofilm mit Will Smith, der genau dieses Problem bei Footballern ans Tageslicht bringt? (http://www.moviepilot.de/news/trailer-will-smith-kampft-als-arzt-gegen-die-footb...)

Antwort
von bartman76, 27

Ich weiß nicht genau was dich da erwartet, kann dir aber sagen, dass du mit relativ leichten Stößen, dein Hirn in arge Bedrängnis bringen kannst. Muss nur mal doof treffen.

Antwort
von kwon56, 19

Frage deinen Trainer - Meister.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten