Frage von Besserwisserin3, 245

Kann diese Person zeichnen?

Kann diese Person zeichnen? Was würdet ihr besser machen?

Expertenantwort
von rotmarder, Community-Experte für malen & zeichnen, 48

Das zeichnerische Können entwickelt sich in Stufen, die Genauigkeit der Darstellung nimmt mit der Erfahrung zu. Meine Hinweise sind:

  • die Form deines Pferdekopfs ist nicht lang genug
  • das Auge ist zu groß und verdreht
  • die Augenwinkel müssten auf einer Waagerechten liegen
  • das im Bild rechte Ohr ist zu breit und zu hoch
  • dieses Ohr muss weiter "hinten" stehen (nach links)
  • die Zeichnung muss zu Beginn so angelegt sein, dass sie nicht das Blattformat überschreitet.

Zum Vergleich: http://www.pixelio.de/media/112023

Ich wünsche der Person weiterhin viel Erfolg im Entwicklungsprozess!

Antwort
von Therry99, 53

Schlecht ist es auf jeden Fall schon mal nicht! Zeichnest du mit einer Vorlage also Photo oder hast du das aus dem Kopf gezeichnet? Ich würde dir empfehlen, erstmal ein Foto zu betrachten und uu versuchen dies möglichst detail getreu und real abzuzeichnen. Dabei siehst du vllt auch besser wie die Proportionen genau swin müssen, denn bei deinem Bild sind noch einige Proportionsfehler drin. Soetwas wird nur mit lernen, schauen und üben besser.  Außerdem solltest du nochmal auf die Fellstruktur achten. Es sieht sehr ausgemalt aus, durch die langen striche und obwohl du schon einige Lichtreflexe hast, kann ich mir gut vorstellen, dass es noch mehr gibt. Versuche ein bisschen mehr Kontrast zu schaffen- heißt nicht an manchen Stellen Pechschwarz und neben dran schneeweiß;)- so wirkt das Pferd mehr plastisch. Auch in der Mähne finden sich sicherlich Strähnen die etwas heller sind und andere die etwas dunkler sind. 

Kommentar von Saragoza ,

meiner Ansicht nach,
ist es schon beinahe "grausam", hier zu nachlesen, wie eine echte, gute, fast karrikatural´stimmige  Darstelungsform, die an sich witzig, passend und gut getroffen ist, dermassen "deutschtümelnd", besser wisserisch abgefertigt wird, fast TÜV Prüfer mässig, auseinander genommen wird, ..!
und angeblich korrigiert werden muss,

schon mal freier gelebt und geatmtet? Irgendwann?

Kommentar von Therry99 ,

Entschuldigung, dass ich meine Gedanken möglichst professionell und verständlich versucht habe darzustellen. Mein Herz schlägt (leider) für Fotorealismus. Und so wie ich das Bild interpretiert habe, sollte das auch in diese Richtung gehen. Wenn du da anderer Meinung bist, bitte. eder ann denken und sagen, was er will. So kann ich nur zurück geben: freier geatmet, irgendwann?

Kommentar von shapesandcolors ,

sehe ich genauso.. Ich finde Fotorealismus zwar echt unglaublich, strebe aber in meinem Stil mehr Metamorphosen an (Flaschenboden gleicht Nasenspitze oder so Dinge) 

Trotzdem fand ich die Kritik schön weil es nicht nur auf eine Sache abzielt.

Wenn man sich nicht vor den Gegenstand setzen kann zum Üben oder der sich eben viel bewegt, macht ein Foto viel mehr Sinn! Ich habe am Anfang ein Foto drübergelegt und mir die Proportionen mit einer Nadel durchs Papier gedrückt, weil ich einen leichten Linksdrall habe.

Man muss aber erst wissen, was man falsch macht, bevor man daran arbeiten und es verbessern kann :)

Antwort
von Appolonia, 71

Ja, kannst du so lassen. Hast du gut gezeichnet. Wenn du etwas noch bearbeiten möchtest, oder für zukünftige Projekte merken willst, dann würde ich mich nochmal an die Mähne setzen^^

LG

Kommentar von Besserwisserin3 ,

Ok danke 😅

Antwort
von shapesandcolors, 15

Es ist nicht schlecht, man sieht halt, dass dein Stil sich noch nicht gefestigt hat und dass du noch in deiner Selbstfindungsphase steckst..

Ich habe irgendwann Kreuzschraffuren für mich gefunden und baue jetzt alles über die Linie auf. Im Endeffekt ist es Übungssache.

Wo möchtest du hin? Was sind deine Ansprüche an dich ;) 

Es gibt sehr sehr viele sehr interessante "how to" Videos auf YT zum Zeichnen und malen (oder schau mal auf Deviantart)

Ich habe mir am Anfang auch immer ein Foto drübergelegt und mir Proportionen auf dem Papier markiert. Mittlerweile gehts auch ohne Markierungen und nur mit Foto - oder einfachere Gegenstäne auch aus dem Kopf

Ich zeichne aber schon ziemlich lange und bin mit dem Ergebnis immernoch nicht zufrieden. Also niemals aufgeben :)

Antwort
von JohnnyAppleseed, 48

Siper gezeichnet, nur der Pferdehals ist irgendwie zu dünn geraten. Aber sonst Top.

Kommentar von Saragoza ,

sehe ich ebenso, aber der Hals ist  vom Stil her eher "stimmig", .!

Kommentar von JohnnyAppleseed ,

Dann ist es perfekt😉

Antwort
von LiloB, 21

ja, kann zeichnen .  Und sollte sich nicht allzusehr von Fachleuten beirren lassen, Kritik ist leicht,- Bessermachen manchmal Übung,- manchmal aber auch tagesformabhängig.Und manchmal nicht einmal nötig. Bleib einfach dran ,- und freue Dich an dem schönen Pferdekopf.

Kommentar von shapesandcolors ,

Sie hat doch nach Kritik gefragt... Also muss sie die auch annehmen können. Man kann nicht Applaus erbeten und Kritik verwehren so funktioniert das nicht 🙄

Kommentar von LiloB ,

das stimmt natürlich,-und Deine "Entwicklungshilfe" ist auch hilfreich und positiv,- nur; man muß ein wenig auch Mut machen, denn "richtig" zeichnen ist schon schwierig. Und meistens sieht man hinterher ja auch, woran es hapert. Sie wollte aber auch wissen, ob wir glauben , sie habe Talent. Und das glaube ich schon, wie weit das dann reicht, ist eine andere Frage. Nur, die meisten , die malen, kennen selbst ihre Schwächen und manche verlieren zu früh den Mut. Also,- positive Kritik,- ja, - nur nicht ganz so desillusionierend.

Kommentar von shapesandcolors ,

Wenn man den Mut verliert, dann war man von Anfang an nicht dazu bestimmt. Man stößt irgendwann an seine Grenze. Wenn man vorher nicht lernt, damit umzugehen, wird man es auch später nicht können. Ich war immer sehr froh, wenn man mir gesagt hat "Hey, das sieht klasse aus, aber das ist noch falsch und so kannst du es besser machen". Also konstruktive Kritik weil ich WOLLTE es ja besser machen!!! Der Unterschied zwischen "Weitermachen" und "Mut verlieren" ist, dass man sich mit einem anderen Niveau zufrieden gibt. Evtl auch schlechter, als man es könnte. Kunst hat immer was mit Perfektionismus zu tun. Wenn man will, dann macht man es immer so gut, wie man es schafft. Ich würde an einem Bild nie aufhören. Ich könnte ewig Dinge verbessern. Nur habe ich mir irgendwann die Regel gemacht "Wenn ich gerade ein gutes Bauchgefühl habe, unterschreibe ich das Bild und unterschriebene Bilder können nicht mehr verbessert werden" :) Man darf den Bogen auch nicht überspannen. Sonst wirds wieder schlechter.

Antwort
von Elixere, 4

Ist eigentlich ganz ok. Ich weiss nut nicht in welche Richtung das Pferd sich dreht. Und der rechte Ohr ist ein bisschen zu viel recht. Mach mehr kontraste. 

Antwort
von borntodie1, 64

Find ich gut! aber du könntest diese Schatten Effekt etwas stärker machen. Also die dunkleren stellen etwas dunkler, die helleren etwas heller (mit einem schönem Verlauf natürlich.) und du musst beim zeichnen eine ruhige Hand haben. Fang erstmal ganz leicht mit dem Stift an "drüber" zugehen, denn wenn man zu viel drückt sieht es nicht schön. Außerdem ist es auch wichtig dass man das ganze etwas langsamer macht, da der Stift dann sonst irgendwie nicht so schön zeichnet bzw es sieht nicht so professionell aus. 

Kommentar von Besserwisserin3 ,

Normal zeichne ich mit 2b oder h Bleistiften je nachdem aber ich find die nicht mehr in meinem kreativen Chaos.😂 musste einen normalen billigstift nehmen in hb 😑 und damit kann ich nicht so gut zeichnen

Kommentar von borntodie1 ,

Ich auch nicht 😂 Ich hasse HB! Mit 3 und 4B und Kohle kann ich sehr gut zeichnen ^^ aber sieht sogar für HB richtig gut aus :) hast du es mal mit diesen stiften (wo man die dünne Miene selber reinsteckt) versucht? Finde diese Stifte auch super fürs zeichnen, vor allem wenn man richtig dünne Ränder undso zeichnen will 

Antwort
von Bambischlampi, 54

Ich finde es sieht gut aus

Antwort
von sawwasm, 60

Ja, aufjedenfall. Ich finde es gut, so wie es ist.

Antwort
von Wuestenamazone, 7

Der Hals sieht etwas aus wie der einer Giraffe der Kopf ist Klasse

Antwort
von Neutralis, 68

Ja du kannst zeichnen. Ich würde da nichts mehr verbessern können, weder durch meine zeichnerischen, nicht vorhandenen Talente, noch in meinen Gedanken. ;)

Antwort
von BlauerSitzsack, 52

Der Kopf ist echt gut gelungen, aber dieser Hals... das Pferd... das wäre in echt... tot... sieht echt schmerzhaft aus... der arme Hals..!!

Kommentar von Besserwisserin3 ,

Was ist denn mit dem Hals 😅 es dreht seinen Kopf nach rechts rum sieht man da noch nicht

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Vielleicht bin's auch nur ich, aber der Hals sieht irgendwie gebrochen aus... und zu lang ^^

Kommentar von Besserwisserin3 ,

Ok da fehlt ja noch ein Stück. Bin nur noch zu müde um weiter zu machen 😴

Kommentar von shapesandcolors ,

Mal es erstmal fertig.. Keiner kann sich eine Meinung bilden wenn es nicht fertig ist. Auch nicht über Schatten etc.

Antwort
von Chilliboss, 32

Die Proportionen stimmen net ganz. Ohren und Nüstern scheinen etwas kurz.

Kommentar von shapesandcolors ,

Ohren sid zu groß, Nüstern zu breit bzw nicht richtig schattiert, Auge verdreht, Hals verdreht, Perspektivische Unsicherheiten am Kinn, Wangenknochen etc

Generell kann man an der Schattierung arbeiten :) Foto vorlegen ist wirklich eine gute Idee!

Antwort
von Saragoza, 13

sehr schöner Stil, sehr gut und gekonnt getroffen, sehr authentisch / persönlich:....!
Die von dir dazu gestellte Frage ist schon fast ein wenig eine  "Beleidigung", im Stile schlimmerer, etwa  "deutscher" Zeiten (siehe "entartetet Kunst) also?


Kommentar von Saragoza ,

ich  finde es ( Das  Bild) sehr gut getroffen und der "breitere" Hals nur angedeutet, sollte möglichst nicht ausgeführt werden, um das Gesamtbild nicht zu  zerstören, dazu!

Hast du noch andere Zeichnungen in diesem Stil?

Antwort
von cub3bola, 41

Jolly Jumper

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten