Frage von pf0sten, 12

Kann diese Firma Bearbeitungsgebühren bei der Rückerstattung abziehen bei einer ungenügenden Reparatur?

Hallo, ich habe mein Handy nach einem Displaybruch an eine Reparaturfirma einschicken lassen. Diese hat, nach einer erfolglosen Reparatur das Handy zurückgeschickt (sie war unfähig, dass Handy zu reparieren). Nun forderte ich den Rechnungsbetrag (per Vorkasse geleistet) zurück. Die Firma willigte ein, jedoch mit einem Abzug von 30 Euro "Bearbeitungsgebühren". Ich habe durch die "Reparatur" jedoch NULL Mehrwert. Ist dies legitim?

Antwort
von Jurasuppe, 7

Hey,

also da hierzu niemand etwas sagt:

Der Sachverhalt ist so enorm pauschaliert, dass man schlechthin gar keine Aussage treffen kann. Ich habe das Ganze jetzt nicht tiefgründig durchdacht, aber mal ein Beispiel von Fragen die mich überkommen:

Im Rahmen der Nacherfüllung eingeschickt (Kauf/Gewährleistung)? Oder selber seperate Werkstatt beauftragt (Werkvertrag)? Weshalb Bearbeitungsgebühr? Was wurde denn nun repariert, welcher Zustand hin- und zurückgeschickt? Haben die das Handy angeschaut, gesagt sie können es nicht und dann zurückgeschickt ohne etwas zu tun um dann 30€ in Rechnung zu stellen?

Alles in allem wirklich nicht zu beantworten da mir der ganze Fall von Anfang an nicht klar ist. Ich tendiere aber in völliger Unkenntnis aller Umstände zu einem "Nein, vermutlich dürfen sie das nicht". Ich betone in Unkenntnis aller Umstände.

Viele Grüße, JS

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten