Frage von Margit23, 56

Kann die Versicherung ihr abgegebenes Angebot/Antrag nach Anmeldung unseres Zweitwagens wieder rückgängig machen und den Betrag erhöhen?

Wir haben mehrere Angebote über KfZ-Versicherung über einen Zweitwagen eingeholt und entschieden uns für unsere Versicherung asstel, bei der unser erstes Auto auch versichert ist. Dann meldeten wir unser 2 Auto an. Jetzt (ca. 3 Wochen später) bekommen wir von asstel ein Schreiben, dass die angegebenen Schadenfreiheitsrabatte nicht gegeben werden kann, so sich für uns das ganze um einiges erhöht. Darf die Versicherung das? Muß sie sich an ihr Angebot nicht halten? Wer kann uns da weiter helfen? Und wie sollten wir uns jetzt verhalten? Schon einmal vorab vielen Dank. Margit

Antwort
von schleudermaxe, 31

Aber warum sollten die das denn auch machen. Meine stuft die ZF ja ein mit SF Klasse 4 und 48% und hält sich daran, wenn ich die Vorgaben dafür einhalte. Da kann also etwas nicht stimmen, fürchte ich.

Antwort
von siola55, 27

Hey Margit,

da benötigen wir schon nähere Angaben über die Zweitwageneinstufung! Wahrscheinlich stimmen die Antrags-Angaben nicht mit dem Angebot überein?

z.B. wäre da die Führerscheinregelung mit Einstufung SF 1/2 bei mind. 3 Jahre Führerscheinbesitz,

oder

Sondereinstufung SF 2, falls Erstfahrzeug bereits bei asstel mit mind. SF 2 versichert ist sowie sie seit mindestens einem Jahr eine gültige Fahr-erlaubnis zum Führen von Pkw oder von Krafträdern besitzen, die von einem des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) erteilt wurde,

oder

als Sonderersteinstufung in die SF-Klasse des Erstfahrzeugs


I.2.2.3 Beginnt Ihr Vertrag ohne Übernahme eines Schadenverlaufs nach I.6, wird er in die SF-Klasse des Erstfahrzeugs eingestuft, wenn der Versicherungsnehmer ausschließlicher Fahrer des Zweitfahrzeugs ist und er auch Versicherungsnehmer, Halter und ausschließlicher Fahrer des Erstfahrzeuges ist.

Welche Einstufung für den Zweitwagen hast du denn gewählt und welche wurde dir bestätigt?

Gruß siola55

Antwort
von Alexander Schwarz, 25

Natürlich muss eine Versicherung sich an das Angebot halten, wenn sich keine Daten verändert haben. Das sind aber die Gründe, warum man sich über einen Versicherungsmakler versichert.

Antwort
von siola55, 12

Und... was hast du denn für eine Zweitwagenregelung beantragt???

Welche SF-Einstufung wurde dir dann bestätigt???

Eine Antwort hierzu wäre nett von dir - Gruß siola55

Antwort
von kim294, 34

Wahrscheinlich hat sich nach Überprüfung ergeben, dass die von euch angegebenen Daten nicht passen.

Kommentar von Margit23 ,

das mag sein, aber wie sieht es mit Vertragsrecht aus?

Kommentar von kim294 ,

Ganz einfach: Wenn das Angebot auf von dir falsch gemachten Angaben beruht hat, ist es hinfällig.. ist doch logisch.

Kommentar von siola55 ,

Für dich haben in erster Linie die AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen) deines Versicherers Gültigkeit und solange du uns deine Einstufungsauswahl im Antrag verheimlichst, solange gehen wir erst mal von falschen Angaben in deinem Antrag aus! Dies um so zutreffender, da du ja bereits bei asstel Kunde bist und somit die AKB im Voraus lesen konntest, besonders die von mir o.g. Einstufungen für die Zweitwagenregelung unter I.1.2!

Antwort
von Assekurati, 36

Es wird Gründe dafür geben. Die sollten im Schreiben genannt sein. Aber vermutlich hätte man das auch schon vorher klären können ... Mit den richtigen Gesprächspartnern!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten