Frage von Furzer, 68

Kann die Regierung oder sonst wer von oben nach der Amoktat die Videospiele verbieten lassen, bei denen geschossen wird?

Was da lief war schlimm, keine Frage. Warum sollten aber mal wieder nur die Videospiele z.B. "Killerspiele" oder wie die alle irrtümlich genannt werden, nun verboten werden?? Hat jemand das Recht überhaupt dazu? Mit Videospielen, in denen generell geschossen wird, kann man niemanden töten. Ich verstehe auch hier den Herrn Christian Pfeiffer nicht, der Kriminologe ist und alles zunichte an Spielen machen würde. Wir dürfen uns doch nicht alles verbieten lassen! Bei den Waffen sollte man härter gesetzlich durchgreifen, damit diese Vereine und sonstige Narren nicht achtlos ihre Waffen rumliegen lassen, aber mit Videospielen kann man niemanden töten, geschweige eine Amoktat planen. Wie denn auch!? Ich finde es dumm von der Polizei immer die Tat in Verbindung mit Counterstrike oder sonstigen Spielen wie GTA in Verbindung zu bringen.

Antwort
von herakles3000, 24

Nein den das  Wäre eingriff in eine Miljadrenindustrie.Es hat immer Menschen gegeben die  Einfach behaupten das liegt an den computernspiele aber wen amn genauetr hinsieht liegt da snicht an Den computer spiele sondern daran das diese Menschen Sozial isoliert sind egal warum und die Eltern sich auch nicht darum kümmern was im Zimmer des jungen abläuft.Solange die Ballersiel nur am Pc genacht werden ist ja auch alles in Ordnung nur wer dadurch gewalttätig nach aussen ist brauch dann Hilfe.!

Kommentar von Furzer ,

Wir sollten Kindern und Jugendlichen vertrauen können, klar, wenn jemand nach der Schule sofort GTA spielt oder CS und sonst nichts anderes macht und keine Freunde, sollte man mal mit ihm reden, aber Verbote bringen einfach nichts.

Es gibt einfach auch Studien, dass gewalttätige "Ballerspiele" einfach nicht nur dafür verantwortlich sind.

Die Spiele lösen auch nicht den Tag aus, an dem der Täter sich auf die Beine macht, seine Ex-Schule besucht oder neuestens sogar unschuldige Opfer in ein Schnellrestaurant lockt. Das mit einem gefälschten Facebookaccount.

Ich verstehe nicht seine Tat, warum hat er seine Schule nicht besucht, warum war es der Mäces denn jetzt!?

Dann ging er einfach in das riesige Einkaufscenter gegenüber und machte dort auch wieder mit unschuldigen Opfern weiter, die ihn gar nicht mobbten.

Die Polizei fand raus, dass die Opfer keinen Zusammenhang zum Täter hatten.

Warum nicht die Schule???

Kommentar von herakles3000 ,

Vieleicht wurde sein schule schon überwacht oder es gab einen anderen Auslöser der nichts mit seiner schule zu tun hatte.

Antwort
von Ikonoklastisch, 42

Wenn der Verdacht nahe liegt, dass diese Spiele Amokläufer produzieren, können sie verboten werden.

Kommentar von Furzer ,

Solche Taten werden produziert, in dem die Täter damals sehr oft gemobbt wurden, das ist immer der selbe Grund und deshalb rächen die sich später. Das war in Erfurt, Emsdetten und Winnenden jedesmal das Motiv. Dafür braucht man nicht mal Psychologe zu sein, das kapiert jeder, wie Amokläufer produziert werden, Amokläufer gab es schon viel früher, wo es noch gar keine Killerspiele gab.

Kommentar von Ikonoklastisch ,

Das habe ich ja nicht bestritten.

Kommentar von Furzer ,

die Phrase, dass diese Spiele Amokläufer "PRODUZIEREN", gefällt mir nicht, denn die wahren Gründe sind Auslöser der Depression von 7 Jahren und er hatte eine Angststörung.

Er wurde einfach gemobbt, mit Filmen hätte er auch sich Aggressionen "abholen" können. Oder mit gewaltverherrlichenden Songs. Das müsste alles verboten werden, auch Darknetseiten, von wo er sich Waffe besorgte und auch Bücher wie "mein Kampf" beispielsweise oder das Recherchieren von "Brevik" oder "Winnenden"

Der Täter besuchte auch Winnenden selbst und wie soll man jemanden verbieten sich mit diesen Themen zu beschäftigen.

Wenn wir wegen eines Amoklaufs alle Faktoren verbieten würden, Musik, Kunst, Filme, Literatur, Reisen, Recherchieren nach bestimmten Themen, usw. dann ist das nicht mein demokratisches und freies Land.

Dann kommen wir in einen Polizeistaat!!

Das Internet ist oft sehr gut, auch wenn es viele Nachteile für Kinder hat, aber nur noch kontrollieren und die Menschen einfach nicht mal machen lassen,.... Das ist einfach kein freies Land mehr!

Antwort
von Hardware02, 39

Klar kann man Videospiele verbieten lassen, und mir ist nicht verständlich, warum man das nicht schon LÄNGST getan hat. Wozu es führt, dass diese Spiele auf dem Markt sind,  sieht man ja.

Kommentar von Furzer ,

Hahaha, als ob nur diese Spiele der einzige Grund sind!?

Sagst Du Deinen Kindern, lass sofort den Joypad aus der Hand fallen, denn mit diesem Spiel tötest Du Menschen?

Dann müsste man auch Killervideos und Horrorvideos und den Tatort verbieten lassen, ist nur meine Meinung.

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Und am besten lässt man gleich alle Kinder/ Jugendlichen mit verbieten, die andere Kinder/Jugendlichen mobben.

Kommentar von HighriseHD ,

Meine Güte dann könne wir auch gleich Brot verbieten weil jeder Amokläufer hat bestimmt Brot gegessen und bei denen vielen Menschen die Shooter spielen müsste die Welt längst in Anarchie verfallen sein wenn man es so wie du betrachtet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten