Frage von Jan9991, 39

Kann die Privatinsolvenz sein Geld nehmen?

Hallo, ein Freund von mir (22j) ist in Privatinsolvenz. Momentan fällt sein Geld weg, da er einen Antrag auf SGB12 gestellt hat und dieser aber noch nicht durch ist. Er hat eine Kindergeldnachzahlung von 1102€ bekommen. Nach meines wissens hat er mir gesagt, dass er ein Kontopfädungsschutz gemacht hat auf sein Postbank konto. Nun, er kann an das Geld momentan nicht ran, weil seine Betreuerin erst die Leute von der Privatinsolvenz fragen will, ob er das Geld behalten darf oder nicht. Können die ihm trotzdem das Geld nehmen?

Antwort
von Samika68, 23

Alles, was über 1.080 € montalich liegt, kann gepfändet werden.

Kommentar von Jan9991 ,

Oh okay! Das gesammte Geld, oder nur ein Teil des Geldes?

Kommentar von Samika68 ,

Es dürfen/müssen mind. 1.080 € monatlich bleiben. Im Fall Deines Freundes bedeutet das, dass man ihm 22,00 € pfänden könnte, sofern zu der Kindergeldnachzahlung kein weiteres, monatliches Einkommen hinzukommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community