Kann die Polizei 600€ für eine Fahrt vom Polizeirevier ins Krankenhaus fordern?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zwei Leute beschäftigt, Wagen belegt, Kilometer gefahren zum Einsatzort, zum Polizeirevier, zum Krankenhaus und zurück. Anschließend müssen Berichte geschrieben werden etc. Das ist nicht mal eben für nen Hunni zu haben.

Auch nicht, wenn es "nur" um die Fahrt vom Polizeirevier zu Krankenhaus geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute mal stark, dass diese Tarife nicht willkürlich sind. Frag mal (höflich ; - ) nach einer Gebührenordnung für die polizeilichen Dienste. Falls es da keine Regelung gibt: lass sie das Geld einfach einklagen. Vermutlich scheut die Polizei sich vor einem Urteil und zieht die Forderung zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also 600 Euro erscheinen mit viel, wenn es sich ausschließlich im die Fahrt von der Dienststelle zum Krankenhaus und nicht um den gesamten Einsatz handelt. Selbst ein Notfalleinsatz des Rettungsdienstes kostet dagegen nur 230 Euro und diese Kosten werden von der Krankenkasse übernommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
25.03.2016, 07:18

Der medizinische Noteinsatz wird nach festgelegten Gebührenordnungen abgerechnet. Für eine Fahrt von ca. 2 km können da schon 400 € berechnet werden. Wenn man dann noch die Polizeikosten hinzurechnet, können 600 € real sein. 

0

Wenn ein Krankenwagen daran beteiligt war, können solch hohen Kosten entstehen. Die Kosten werden nach festgelegten Gebührenordnungen abgerechnet, wobei die letztlich gefahrenen Kilometer keine Rolle spielen.

Ich habe bspw. nur für eine Krankenwagenfahrt von weniger als 2 km knapp 400 € bezahlt. Wäre die Fahrt weiter gewesen, wären die Gebühren gleich geblieben. 

Die reinen Polizeikosten spielen da auch mit rein. Die Polizeibeamten arbeiten nicht umsonst, auch deren Stunden werden berechnet. 

Verlange am Besten eine genaue Spezifikation und Aufschlüsselung der Kosten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob nun dieser Betrag gerechtfertigt ist kann ich dir nicht sagen.

fakt aber ist das man Einsätzte die man verursacht hat auch zahlen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke das ist eher Betrag für den gesamten Einsatz. Wenn da 5 Beamte 2 Stunden bei euch verbringe + Verwaltung. Könnte hinkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird schon richtig sein.

Oder meinst Du, die Polizei verstößt gegen Gesetze?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bumek
24.03.2016, 20:34

Ich verstehe nicht wie die Polizei für eine 30 Minütige Fahrt 600€ fordern kann

0