Frage von antje1712, 62

Kann die Mutter eines Kindes (13 Jahre) über das Taschengeld, was der Vater dem Kind neben dem Kindergeld zahlt (Eltern sind geschieden), verfügen?

Antwort
von Halbammi, 33

Mit Sorgerecht kann sie über den gesamten Besitz des Kindes verfügen. 

Kommentar von antje1712 ,

Gibt es hier irgendeinen Paragraphen im Gesetz? Das wäre sehr hilfreich. Oder evtl. eine gesetzliche Rechtsprechung o.Ä.?

Kommentar von berlina76 ,

Bezieht die Mutter H4 und der Vater überweist das Taschengeld auf ein Konto des Kindes, kann das Jobcenter diesen Betrag mit zum Monatlichen Einkomme rechnen und die Mutter währ hier sogar im Recht, das Geld für den Haushalt mit zu fordern. Der Vater währ ei Trottel wenn er das so macht.

Ansonsten: solange der Vater dem Kind nicht ein extrem hohes Taschengeld gibt ist es moralisch verwerflich, wenn die Mutter es vom Kind einfordert. Es währ ein Vertrauensbruch. Alternativ währ aber mit dem Kind darüber zu reden was es mit dem Geld macht und es eventuell zu einem Sparkonto zu überreden. 

Ist das Taschengeld zu hoch ist es besser mit dem Vater zu reden, vieviel er dem Kind monatlich geben sollte.

Dasselbe gild, wenn Grosseltern Geld geben.

Antwort
von frischling15, 15

Nein , aber sie sollte darauf achten , wofür dieses Taschengeld verwertet wird .

Kommentar von antje1712 ,

Gibt es hier irgendeinen Paragraphen im Gesetz? Das wäre sehr hilfreich. Oder evtl. eine gesetzliche Rechtsprechung o.Ä.?

Antwort
von Askkiller, 28

Je nachdem wie du das meinst. Meinst du per konto?

Kommentar von antje1712 ,

Wenn es hier unterschiedliche Regelungen gibt, wäre ich dankbar für beide Varianten. Ich weiß leider nicht, ob das Taschengeld auf ein Konto des Kindes gezahlt wird, oder ob der Vater dem Kind das Geld bar gibt.

Kommentar von LessThanThree ,

Wenn ich das Geld bar kriegen würde und meine Mutter es mir wegnehmen will, würde ich sie einfach nicht mehr darüber informieren, dass ich was bekommen hab o.O

Kommentar von Askkiller ,

naja es gibt auch die variante das es persönlich ausgezahlt wird oder eben auf das konto überwiesen wird. Jedoch mit 13 jahren würde ich dem kind nicht gerade die konto Karte geben also würde es wieder über die mutter bzw. ihnen laufen. Also ist in diesem fall zu raten: Der vater überweißt ihnen das geld und sie zahlen es dem kind aus. Jedoch wie gesagt beides ist möglich

Antwort
von brido, 31

Ja ist aber eine Schweinerei. 

Antwort
von berlina76, 22

Kann sie, sollte sie aber nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten