Frage von zitroneningwer, 42

Kann die Kaution von einer WG mit 3 gleichberechtigten Hauptmietern nur an ein Konto überwiesen werden?

Kurze Beschreibung des Sachverhaltes: Wir sind 3 gleichberechtigte Hauptmieter in einer Wohngemeinschaft gewesen und haben zu unterschiedlichen Zeiten, von unterschiedlichen Konten damals die Kaution an die Hausverwaltung überwiesen. Nach Auszug Anfang des Jahre haben wir 6 Monate auf die Kaution gewartet. Vor Kurzem habe ich mich dann an die HV gewendet mit der Bitte die Kaution zu überweisen. Als Antwort kam dann, dass diese bereits an das gemeinsam WG Konto überwiesen worden ist. Ist das rechtens? Vor allem sollten wir beim Auszugstermin unsere Kontodaten angeben, sodass die Kaution anteilig zurückgezahlt werden kann. Nun liegt das Geld auf dem WG Konto auf das nur eine Person Zugriff hat.

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 10

Vermieters müssen nicht überlegen, ob sie Kaution bei der Rückzahlung aufteilen oder nur an einen der Hauptmieter zurück überweisen. Sie haben die Wahl. Im Innenverhältnis ist es dann Sache der Mieter, die Aufteilung zu regeln. Der Vermieter kann z. B. nicht wissen, ob nicht längst intern was ganz anderes vereinbart wurde.

Im übrigen darf der eine Hauptmieter die Anteile der Kaution nicht behalten. Es wäre ungerechtfertigte Bereicherung.

Antwort
von Kallahariiiiii, 26

Bis zu dem Satz "Vor allem sollten wir beim Auszugstermin unsere Kontodaten angeben, sodass die Kaution anteilig zurückgezahlt werden kann." fand ich das vollkommen okay, was die HV gemacht hat.

Sollte es aber wirklich eine schriftliche Einigung über das beschriebene vorgehen geben, hat die HV falsch gehandelt. Aber man muss aus einer Mücke ja nicht gleich einen Elefanten machen. Wende dich einfach an den Kontoinhaber eures "WG-Kontos" und bitte ihn dir deinen Anteil zu überweisen.

Als Tipp fürs nächste mal. Man kann bei Konten auch mehrere Zugriffsberechtigte festlegen, so dass du dir deinen Anteil selbst hättest nehmen können.

Kommentar von zitroneningwer ,

Ja das Problem ist leider, dass der Kontoinhaber nicht auf unsere E-Mails reagiert.

Kommentar von Kallahariiiiii ,

Wenn du es wirklich drauf anlegst schick ihr n Brief per Einschreiben in dem du ihr eine angemessene Frist setzt (2 Wochen bspw.) und sie ansonsten mit weiteren rechtlichen Schritten rechnen muss.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 9

Ihr seid die Partei Mieter und somit ist die Zahlung auf das WG- Konto rechtens.

Nun liegt das Geld auf dem WG Konto auf das nur eine Person Zugriff hat.

Dann müsst Ihr Euch an diese Person wenden um Eure Anteile zu bekommen.


Ja das Problem ist leider, dass der Kontoinhaber nicht auf unsere E-Mails reagiert.

Per Einwurfeinschreiben unter Fristsetzung auffordern die Kautionsanteile auszuzahlen.



Antwort
von schelm1, 26

Der Vermieter sollte die Kaution mit dem Hinweis,  wen die betrifft, zinswirksam auf einem Sparkonto anlegen, das vom Gesetz her von seinem übrigen Vermögen getrennt sein sollte.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten