Kann die innere Einstellung Wunder bewirken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Glaube an etwas ist ne tolle Sache, um sich zu motivieren und bei der Stange zu halten.

Man kann aber soviel Beten und Glauben und sich einbilden wie man will.

Gesundheit hat damit nichts zu tun.

Gesundheit ist ein Prozess der natürliches Verhalten voraussetzt.

Krankheit ist ein Prozess der das Gegenteil voraussetzt.

Du kannst genauso gut glauben wie ein Fisch unter Wasser atmen zu können und wirst es dennoch nicht können, da es nicht deine natürliche Umgebung ist.

Du kannst durch Willen und Disziplin vielleicht 10 Sekunden den Atem länger anhalten und durch bestimmte Techniken es auf 30 Sekunden oder mehr verlängern, aber irgendwann musst du atmen sonst beginnt der Zelltot...

Wenn du erhitze Dinge isst und atenfremde Sachen usw. bewirkt der Glaube gar nichts. Du wirst krank und schnell alt werden, egal wie sehr du glaubst alles ist ok und es sei noch so gesund..

Es ist da wie beim unter Wasser atmen. Man kann die Naturgesetze nicht brechen, vielleicht kann man ein wenig es hinauszögern, aber am Ende wirs es böse enden.

Sprich du kannst dich etwas besser verhalten und weniger Chemiedinge essen, Sport treiben usw. Dennoch wenn du nicht deine artengerechte rohe undgewürze und ungemischte Kost isst und nicht zu viel usw. hilft dir Sport auch nicht...

Es ist nunmal eine Folge, dass du unter Wasser ertsticken wirst, genauso wie du als angeblicher Allesfresser der sich alles reinhaut und meint es sei super, auch krank und schnell alt wirst.

Normal ist der Mensch ein Landbewohner und braucht Sauerstoff. Normal ist der Mensch auch ein Früchteesser roh, ohne irgendwas an Gewürze Fette, oder sonstwas dazu und am besten immer als Monokost und nur vollreife Dinge.

Rohes Gemüse ohne Gewürze wie Salz und Fette usw. ist auch noch ok, aber nicht mehr ganz so gut.

Alles andere ist wie das Wasser in deinen Lungen. Es wird dich umbringen und zwar ziemlich schnell. Der Tod ist dabei nicht mal das schlimmste, sondern sogar eine Erlösung. Die vielen Jahrzehnte des zunehmenden Leids, genannt Alter und Krankheiten und die vielen zusätzlichen Probleme die dadurch entstehen, dass ist das wahre Schreckliche daran und das was dich aufzehren wird.

Das muss aber nicht so sein...Es liegt an einem selbst, das ist das tolle an den Dingen die wirklich wichtig sind.

Diese kann man nämlich nicht woanders herbekommen, die kann man sich nur selbst geben und die gelten immer und sind auch nicht künstler natur, sondern wirkliche Realität, das was wirklich zählt.

Solche Dinge wie Geld und irgendwelche Karrieren sind dagegen bedeutunglos, künstlich nicht echt austauschbar.

Die wichtigen Dinge sind das niemals. Naturgesetzte gehören da z.B. immer dazu...

Aber auch wertvolle Dinge wie das eigene Denken beherrschen lernen ist eine tolle Sache. Zwar nicht überlebenswichtig, aber unglaublich wertvoll.

Ist aber noch schwerer zu meistern als sich einfach normal zu ernähren. Das ist eigentlich ganz einfach. Denn du musst eigentlich nix tun außer dir das von dem Sonnenlicht vollreife Obst von Baum/Strauch usw. zu pflücken und es zu essen...

Einfacher geht es eigentlich nicht. Alles Große ist immer einfach sagte Göthe mal. Da lag er gar nicht so falsch was?

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich denn so in die Wundertüte hineinschaue, dann krame ich mal Folgendes heraus:

1. gesunder Körper

2. Urvertrauen

3. Vorsicht

4. gesunde Ernährung

5. körperliche Aktivität (Arbeit, Sport)

Das ergeben ja fast schon 2 Akkorde. Nun, wie auch immer, erst in dieser "Melange" (Wiener "Leit" bitte hervortreten)  ergibt sich dann die volle Mischung der Abwehr und Gesundung. Es ist also das Potpourri als solches, dass erst das Ganze der gesunden Abwehr ergibt.

Und noch recht ein Sprüchlein von Aristoteles nachgeschoben. "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile", um es mal auf eine etwas philosophische Ebene zu heben, schließlich wollen wir ja nicht nur ausschließlich hypochondern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Psyche hat Einfluss auf das Immunsystem, das Immunsystem hat Einfluss auf Infektionen.

"Wunder" heisst nur, das wir die Erklärung nicht kennen, nicht das es keine gibt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drinkmealice101
30.01.2016, 21:12

Angenommen ich lebe mit 20 Jugendlichen zusammen, von denen 10 Grippe mit Fieber und teilweise relativ engen Kontakt zu mir haben. Ich bleibe komplett gesund. Habe ich dann ein gutes Immunsystem?

0