Frage von Sunshine0079, 40

Kann die Gebärmutter schrumpfen?

Hallo liebe Community, Ich bin momentan für ein Jahr in Südamerika, und habe schon seit ich hier bin meine Periode nicht bekommen ( 5 Monate ). Die Pille nehme ich nicht und habe sie nie genommen, und ich hatte auch noch keinen GV. Am Anfang dachte ich, dass es mit der ganzen Umstellung zusammenhängt, aber jetzt habe ich beschlossen, doch mal zum Arzt zu gehen, da ich auch dachte, dass vielleicht mit der Schilddrüse was sein könnte. Mir wurde also Blut abgenommen (alles im normalen Bereich, auch die Schilddrüsenhormone und das weibliche Hormon PRL, auf Testosteron wurde ich nicht getestet) und ein Ultraschall gemacht. Die Ärztin meinte daraufhin, dass ich eine sehr kleine Gebärmutter hätte, und dass an dem Ausbleiben der Periode liegen könne. Wenn es jetzt in den nächsten Monaten nicht zur Blutung kommt, kann es sein, dass die Gebärmutter noch weiter schrumpft und dadurch der Hormonhaushalt gestört werden kann (was dann zur Vermännlichung führt). Sie hat mir daraufhin die Pille verschrieben. Meine Frage ist nun, ob die Gebärmutter wirklich einfach so schrumpfen kann? Mir kommt das doch ziemlich komisch vor. Kann es nicht eher sein, dass mein Hormonhaushalt im Ungleichgewicht ist und sich dass auf die Periode bzw. Gebärmutter auswirkt? Habe in letzter Zeit nämlich auch vermehrt Haarwuchs an Armen, Schulter und Rücken festgestellt und habe jetzt Angst, dass ich zu viele Testosteron Hormone im Körper habe. Eigentlich will ich hier auch nicht anfangen, die Pille zu nehmen... Denkt ihr, ich sollte einfach abwarten, bis ich wieder in Deutschland bin (7 Monate), oder besteht dann wirklich die Gefahr, dass die Gebärmutter weiter schrumpft und der Haarwuchs usw. zunimmt? Wobei meine weiblichen Hormone ja im normal Bereich lagen.. Hatte jemand vielleicht schon ein ähnliches Problem und kann mir helfen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten