Frage von JamesAlDominik, 45

Kann die FOS mich ablehnen obwohl ich den erforderlichen Schnitt habe?

Hallo,

Folgendes, ich bin dieses letzte Schuljahr aufgrund von diversen privaten Problemen anders als sonst alles andere als ein Musterschüler gewesen. Ich habe mein Privatleben soweit in eine stabile Laufbahn zurechtgerückt und möchte das Schuljahr 2016/2017 an einer lokalen Fachoberschule absolvieren. Meine Jahresfortgangsnoten sind nicht gerade gut. In Englisch eine 2, in Deutsch eine 3 und in Mathematik ein Schnitt von 4,6 also eine 5. Ich werde meinen Mittlere Reife-Abschluss voraussichtlich mit einem Schnitt von 2,6 bestehen.

In 2 Wochen gibt es einen Nachtermin zur Einschreibung für einen Platz an der FOS. Ich habe allerdings akzeptable, aber keine wünschenswerten Halbjahres- und Jahresnoten. Und eine Aufnahmeprüfung habe ich auch nicht durchgeführt.

Ich hätte zwar den Mindestschnitt von 3,5 im Abschluss, aber kann mich die Fachoberschule trotz dessen ablehnen?

Zum Beispiel mit der Begründung dass ich den damaligen Termin verpasst habe, und die Vorkurse der FOS nicht besucht habe?

Ich habe das Gefühl mich zu blamieren wenn ich mich mit so schlechten Noten, welche nicht üblich für mich sind, an der FOS anmelden will ohne irgendwelche Kurse besucht zu haben.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von larso0o0o, 30

Versuch dich doch einfach anzumelden, solange du den Schnitt hast haben sie ja keinen Grund dich abzulehnen.

Antwort
von Halloweenmonster, 30

2,6 und schlecht... sucht da jemand Bestätigung?

Kommentar von JamesAlDominik ,

Das hab ich wohl leider falsch ausgedrückt haha ^^` Ich meine damit meine Jahresnoten, diese muss ich nämlich auch angeben. Und da ist eine 5 in Mathe nicht gerade berauschend.

Kommentar von Halloweenmonster ,

Ach komm, die 5 in Mathe kann passieren. wenn der Schnitt passt, wirst du in der Regel bei genügend Kapazität auch angenommen =)

Kommentar von JamesAlDominik ,

Hoffentlich. Die FOS ist soweit mein einziger Plan. Ich habe mir nie Gedanken über etwas anderes als eine weitere Schullaufbahn gemacht und die guten Ausbildungsplätze sind soweit alle weg. Und 1 Jahr nur Jobben/nichts tun ist Heutzutage der Tod für jeden Lebenslauf.

Kommentar von Halloweenmonster ,

Bist du unter 18? Dann wird dir ein Schulplatz zugewiesen, wenn du kein Findest

Kommentar von JamesAlDominik ,

Tut mir leid wenn ich falsch liege, in dem Fall verbessere mich bitte, aber ich glaube das is' nicht so ganz richtig. Ich bin nicht mehr Schulpflichtig. Ab 9 Jahren entfällt die meines Wissens nach. Mein Rektor erklärte mir mal, dass ich mittlerweile rein freiwillig zur Schule gehe, und er mich theoretisch rauswerfen könnte, würde er mich nicht mögen und würde den Unterricht stören. 

(Ganz sooo banal wird es wohl nicht sein, jedoch bin ich mir unsicher, ob so etwas nicht passieren könnte)

Kommentar von Halloweenmonster ,

Schulpflichtig ist man bei mir bis zum Ende des Schuljahres in dem man 18 geworden ist. Und sonst sinds in Deutschland 10 Jahre, allerdings besteht danach weiterhin Berufsschulpflicht, zumindest habe ich das so gelernt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten