Kann die Ertragskraft eines Produktes oder einer Warengruppe über 100 % betragen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ja, nimm mal das beispiel getränke in restaurants (auch wenn sie nicht separat abgerechnet werden) einkauf 0,2l flasche 0,15 €, 30% aufschlag für betriebskosten; verkauft für 2,50 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerChacker
12.02.2016, 13:41

Danke

0
Kommentar von Herb3472
12.02.2016, 13:42

Kannst Du mir eine Bezugsquelle nennen, wo man eine 0,2 l Getränkeflasche um 0,15 € erhält? Wir zahlen beim Getränkeeinkauf im Großmarkt genauso viel wie jeder andere Konsument, lediglich die Mehrwertsteuer fällt weg (wird mit dem Finanzamt abgerechnet).

0
Kommentar von stefanmichaelw
13.02.2016, 16:29

Und selbst in diesem Beispiel ist die Antwort "nein"!

Der Deckungsbeitrag liegt auch dann nicht über 100%, weil er definiert ist als Umsatz minus variable Kosten. Um über 100% zu liegen, müssten die variablen Kosten negativ sein ...

Umsatz 2,50€
Variable Warenkosten 0,15€
Deckungsbeitrag 2,35€ (wir nehmen der Einfachheit halber an, dass die Betriebskosten nicht variabel sondern fix sind)

Rechnung: 2,35€ x 100 / 2,50€ = 94%

0

Nach der Rechnung ist es nicht möglich, dass die Ertragskraft über 100% liegt, denn der DB ist immer niedriger als der Umsatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung