Frage von RockuserUsermod Junior, 39

Kann die Einspeisung von einer Solaranlage die Stromversorgung vom Nachbarn stören?

Hallo ihr lieben.

Seit mein Nachbar eine Solaranlage hat, kommt es bei mehreren Nachbarhäusern öfter mal vor, das sich Zb der TV, PC oder andere Geräte abschalten, weil der Strom anscheinend nicht Stabil ist. Kann das überhaupt sein? Der Netzbetreiber behauptet, das es bei uns keine Schwankungen gibt.

Wer kennt sich damit genau aus und hätte eine gute Antwort

Danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 11

ich denke nicht dass das von aussetzern in der stromversorgung kommt, wenn es wirklich aussetzer gibt, dann müssten auch die uhren alle nase lang falsch gehen, außerdem müsste man das sehen, dass das licht aus, und wieder an geht.

durch minderweritge wechselrichter verursachte netzstörungen sind in der regel entweder überspannungen oder sogenannte oberwellen. die sollten aber nicht dazu führen, dass geräte plötzlich ausgehen...

man sollte wirklich mal einen datenlogger für strom und spannung auf allen 3 Phasen im haus anschließen und mindestens 24 besser 48 stunden auswerten...

parallel dazu empfehle ich, die erdung im eigenenen haus mal überprüfen zu lassen, ob die wirklich niederohmig genug ist. wir hatten neulich auf einer veranstaltung das problem, dass kühlwagen nicht ansprangen, die lichter flackerten und so weiter...

bis dann mein chef mal auf die idee gekommen ist, den schleifenwiderstand zu messen, dabei kam dann heraus, dass an der einspeisung der PEN nicht gescheit angeschlossen war. die flutlichtanlage, wo wir gezapft hatten, wurde temporär auch am PEN abgeklemmt... was wir nicht wussten, der PEN der flutlichtanlage hatte das netz halbwegs stabil gehalten, weil die masten mit der erdung verbunden sind...

unterm strich gesagt muss die solaranlage nicht alleine verantwortlich sein, kann aber duchaus als auslöser dienen.

bevor ihr mal eure eigene anlage überprüft habt, und die dauermessung gemacht, kann ich beim besten willen nichts dazu sagen.

lg, Anna

Kommentar von Rockuser ,

Die Nachbarn aus anderen Häusern sind ja auch betroffen, nicht nur unser haus. Wir führen mittlerweile alle Protokoll und das Ergebnis ist, das es bei allen zur selben Zeit ist. Bei manchen setzen auch Radiowecker und ähnliche Geräte aus.

Ich erkundige mich mal, wo ich so ein Gerät bekomme, welches die Schwankung aufzeichnet. Hast Du eine Ahnung, wie das heißt?

Kommentar von Peppie85 ,

nennt sich datenlogger. gut ausgestattete elekrofachbetriebe haben so was. wir nicht. aber wir wissen, wo wir ihn zuleihen können...

ihr solltet euch mal einen elektriker eures vertrauens suchen und ihn bitten, ein soches gerät in einem eurer häuser anzuschließen...

lg, Anna

Antwort
von grisu2101, 25

Schwer zu sagen, dafür gibt es Geräte, die ein Diagramm über mehrere Stunden oder sogar Tage aufzeichnen.
Der Netzbetreiber kann nicht einfach ohne eine Messung behaupten, es gäbe keine Netzschwankungen.
Dass es an einer Solaranlage liegt, wenn das Netz instabil ist, habe ich noch nie gehört.... aber wer weiss.... Ausschließen kann man heutzutage nichts.

Antwort
von sgt119, 18

Kann das überhaupt sein?

Ja, das wird durch den Wechselrichter der Anlage hervorgerufen 

Kommentar von Rockuser ,

Und jetzt? USV kaufen, damit der PC nicht immer abstürzt, das ist doch nicht die Lösung.

Kommentar von sgt119 ,

Nein, ist nicht die Lösung

Zunächst sollte ein Elektriker überprüfen, ob der Wechselrichter tatsächlich verantwortlich ist. Ist er es, muss dein Nachbar einen entsprechenden Filter verbauen lassen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten