Frage von eisstrahl, 53

kann die Bank einfach so das Bankkonto kündigen wegen Disposchulden und das Geld, was eingegangen ist einziehen was kann man dagegen tun?

alles oben im Titel zu lesen. :)

Antwort
von DerHans, 22

Wenn du kein P-Konto hast kann die Bank tatsächlich eingehende Gelder mit deinem Minus-Saldo aufrechnen. Wenn der Geldeingang geringer ist, bliebst du ja immer noch im Minus.

Kommentar von eisstrahl ,

Leider hatte frau X kein Pkonto. Hab ihr da auch an den kopf gepackt, warum sie das nicht eingerichtet hat.

Antwort
von Kirschkerze, 33

Wenn der Dispokredit fällig gestellt worden ist und man nicht rechtzeitig genug zurückbezahlt hat: Natürlich. In der Regel wird bei Dispo Kündigung 3 Monate Zeit gegeben zum Ausgleich. Kannst du das nicht wird natürlich jeder Geldeingang dann mit dem Minus verrechnet

Antwort
von GuenterLeipzig, 27

Die Frage ist, ob überhaupt ein Dispokredit bis zu einem Betrag X eingeräumt wurde oder auch nicht.

EInen solchen Dispokredit sollte man tunlichst von einer gedulteten Überziehung unterscheiden.

Diese wiederum von einer nicht gedulteten Überziehung.

Was bitte meinst Du mit einziehen? Hier scheinen mir Begrifflichkeiten sehr unklar.

Lese Deinen konkreten Vertragsbedingungen nebst AGB, dort sollten die Erklärungen zu finden sein.

Günter

Kommentar von eisstrahl ,

das konto wurde gekündigt und das Geld, was sich darauf befindet haben sie nun einfach behalten. fristlos gekündigt. 

Kommentar von Kirschkerze ,

Was hast du denn angestellt für eine FRISTLOSE Kündigung? So etwas geht nur in Extremfällen

Kommentar von eisstrahl ,

Ich frage nicht für mich - sagen wir für Frau X.
Sie wurde arbeitslos und konnte die Fixen kosten nicht mehr bezahlen. Angeblich hat sie alle Schulden nun beglichen und heute erzählte sie mir, das Konto wäre gelöscht worden fristlos.
ich finde das auch sehr kurios, aber ich möchte ihr trotzdem gerne helfen, dass sie den monat nicht hungern muss und es wieder von neuem anfängt. Sie ist nun nach 3 monaten nämlich wieder arbeitslos. und das war ihr letztes gehalt, was sie sich nun eingesteckt haben.

Kommentar von Kirschkerze ,

Fristlose Kündigung heißt aber schon da muss sie mehr Dreck am Stecken haben bzw. hat sich nicht im Vorfeld darum gekümmert die Dinge mit ihrer Bank zu klären. Da hält sich mein Mitleid in Grenzen.

Kommentar von DerHans ,

Wenn das Konto überzogen war, stand ja überhaupt kein Betrag zur Verfügung, der ausgezahlt hätte werden können.

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Wie schon die Vorredner richtig bemerkten.

Man muss schon die komplette Geschichte darlegen.

Von heute auf morgen wird keine Bank ein Konto kündigen.

Hier muss es mehrere gravierende Vorfälle gegeben haben.

Wenn alle Außenstände beglichen wurden, besteht für die Bank in der Regel kein Grund, ein Konto zu kündigen.

Ich würde mich hier bei allem Respekt nicht nur auf Hörensagen verlassen.

Günter

Antwort
von MindbreakerK, 30

Nach einem angemessen Mahnverfahren ist dies möglich. Zudem werden die nicht erbrachten Leistungen der Disposition-Schulden der Bank einbehalten. Wende dich die Filiale deines Vertrauens - man wird dir sicher eine angemessen Lösung anbieten.

Antwort
von ErsterSchnee, 39

"Einfach so" nicht - aber den Dispo können sie kurzfristig kündigen. 

Antwort
von jofischi, 30

Ja, die Bank kann ein Konto kündigen. Geld ungerechtfertigt einbehalten darf sie nicht. Sind allerdings noch Disposchulden vorhanden, so wird das eingehende Geld verwendet, diese Schulden auszugleichen.

Kommentar von eisstrahl ,

das heißt man soll dann sehen wie man klar kommt und einen Monat hungern? Das Gehalt wurde komplett eingezogen

Kommentar von jofischi ,

man macht nur Schulden, wenn man sich das auch leisten kann

Kommentar von eisstrahl ,

naja, wenn man plötzlich arbeitslos wird lässt sich das nunmal leider nicht vermeiden. :(

Kommentar von Kirschkerze ,

Der Schaden lässt sich aber eindämmen in dem man auf die Bank zugeht zwecks Ratenrückführung (aka Konsolidierung) 

hast du das gemacht als man dich informiert hat dass der Dispo gekündigt wird?

Kommentar von eisstrahl ,

das hat frau X, der das passiert ist heute erst erfahren und direkt ein neues konto bei einer anderen bank eröffnet. aber einen kontakt gab es glaube ich nicht.

Kommentar von Kirschkerze ,

Von heute auf morgen wird der Dispo nicht fällig gestellt. Wenn man die Dispokündigung erhält hat man noch ein paar Monate bis er komplett weg ist. Wenn man in der zwischenzeit keine Lösung versucht hat (wie zb auf die Bank zuzugehen wegen Ratenrückfühung) dann ist man selbst Schuld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community