Frage von Hoefrie, 55

Kann der Vermieter einen Wohnungsschlüssel zur vermieteten Wohnung verlangen?

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 14

Der Vermieter hat laut Gerichtsurteilen kein Anrecht darauf einen Satz Wohnschlüsssel des Mieters zu besitzen, aber was mich immer wieder wundert ist, das z.B. eine Einzelperson ein Anrecht auf zwei komplette Schlüsselsätze und wenn drei weitere Personen da auch wohnen ihnen jeweils ein Satz zusteht.

Was ist aber, wenn nach der vierköpfigen Familie wieder eine Einzelperson einzieht, bekommt die dann alle Schlüssel? 

Ich glaube nicht, dass das jeder Vermieter macht.

Meinen Mietern empfehle ich das sie das Schloss tauschen sollen, denn der Vormieter oder eine Person die mal einen Schlüssel bekommen hat, könnte sonst in der Wohnung stehen.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 33

Können kann er das, aber geben muß man ihm keinen.

Antwort
von DerHans, 34

Er ist verpflichtet, ALLE zur Wohnungstür passenden Schlüssel an den Mieter auszuhändigen.

Hat der Mieter dahin gehende Bedenken, sollte er das Schloss  austauschen und beim Auszug wieder ersetzen.

Antwort
von TrudiMeier, 20

Klar kann er. Das heißt aber nicht, dass du ihm auch einen überlassen musst. Du kannst auch den Schließzylinder austauschen, wenn du die Befürchtung hast, dass dein Vermieter ungefragt die Wohnung betritt. (Den alten nicht wegwerfen, sondern bei Auszug wieder einbauen).

Allerdings sind deine Infos ziemlich dürftig. Wie begründet dein Vermieter das denn?

Ich selbst habe auch einen Schlüssel zur Mietwohnung, würde aber niemals ohne Anwesenheit oder Zustimmung des Mieters die Wohnung betreten. Aber Mieter haben die Angewohnheit sich ab und an mal gern auszusperren, insbesondere Kinder jeglichen Alters (Erfahrungswerte)..... :-))

Antwort
von schleudermaxe, 34

Nein, warum sollte er auch? Der Mieter allein hat ja, meist rd. um die Uhr (besonders bei Notfällen), eine Öffnungsmöglichkeit sicherzustellen und wenn er alles geregelt hat, bekommt der Vermieter eben entsprechénde Info  für die Akte und gut ist (Rufnummer, etc.).

Kommentar von Hoefrie ,

Gibt es einen Paragraphen, der besagt, dass bei Notfällen eine Öffnungsmöglichkeit sicherzustellen ist? Genau das ist das Thema, dass sich die Hauptsicherung des Hauses in der vermieteten Wohnung befindet und bei Abwesenheit des Mieters kein Zugang im Notfall möglich ist. Bitte keine schnippischen Bemerkungen dazu, es ist nicht mein Thema, sondern ich erfrage das für eine 3. Person :-)

Kommentar von DerHans ,

Dann soll er dafür sorgen, dass diese Hauptsicherung an einen für ihn zugänglichen Platz verlegt wird.

Denkbar wäre noch einen Drittschlüssel in einem versiegelten Umschlag bei einer von beiden benannten dritten Person zu hinterlegen.

Kommentar von uni1234 ,

Das ergibt sich aus § 535 Abs. 1 BGB, steht hier leider allerdings nicht ausdrücklich drin.

Kommentar von schleudermaxe ,

Naja, der BGH hat doch auch schon gesungen und geht davon aus, daß außerhalb eines Urlaubs die Bewohner jederzeit erreichbar, also vor Ort, sind.

Siehe ggf.

Der Schlüsselinhaber muss für den Vermieter leicht erreichbar sein, also in der Nähe wohnen, um in Notfällen sofort handeln zu können.

Bestimmen Mieter während der Urlaubsabwesenheit keinen Gewährsmann für ihre Wohnung, dem sie den Schlüssel aushändigen, so haften sie gegenüber dem Vermieter für alle
Schäden, die in ihrer Abwesenheit entstehen (BGH, Az: VIII ZR 164/70).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten