Frage von Mitise57, 28

Kann der Vermieter die Sat Antenne verbieten wenn die Antenne von Fußgängern nicht zu sehen ist, da das Gebäude durch großen Berg und hohe Bäume verdeckt ist?

Das der Vermieter Sat-Antennen auf Fassade oder Balkon der Vorderseite im Hof nicht dulden möchte, verstehe ich vollkommen das es kein schöner Anblick ist. Aber so wie in unserem Fall auf der Rückseite des Gebäudes wo kein Fußweg für Fußgänger vorhanden ist, nur eingezäumte Gärten umgeben von einem Berg mit hohen Bäumen die fast das ganze Gebäude verdecken, so das man von der doppelspurigen Strasse die gleich dahinter verläuft, aus dem auto kein Gebäude erkennt. Und da möchte man drei/ vier Mietern die Antennen verbieten, obwohl es niemand sehen kann und auch niemand stört.

Kann der Vermieter in dem Fall Gewinnen?

Antwort
von MrMiles, 20

Habt ihr denn geklärt ob das wirklich ein persönlicher Gedanke vom Vermieter, oder vielleicht doch Auflagen von der Gemeinde zum Denkmalschutz sind?

Auch der Bebauungsplan für die Region/Stadtteil ist wichtig. Gibt da schon eine Menge Regeln, an die sich die Eigentümer halten müssen.

Antwort
von peterobm, 18

die Hauswand gehört dem Vermieter - welches Recht nimmst dir raus das zu beschädigen?

Kommentar von MrMiles ,

Klar gehört die Hauswand dem Vermieter. Allerdings hat der Mieter auch das Recht Veränderungen an der Wohnung vorzunehmen solange diese sich vollständig beim Auszug beseitigen lassen.

In deiner Welt dürfen die Leute wohl nichtmal ihr Klingelschild anbringen ;)

Kommentar von peterobm ,

Klingelschild ist ne andere Sache, das wird vorhanden sein - fehlt nur sein Name, für die Schüssel braucht er das Einverständnis

Antwort
von Hexe121967, 13

Außen an der Fassade darf man nur dann etwas anbringen wenn es erlaubt ist. Wenn jetzt durch das Bohren plötzlich Feuchtigkeit ins Mauerwerk kommt und anschließend die Wohnungen feucht sind, wer haftet dann dafür?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community