Frage von blackfighter12, 44

Kann der Vater bei einem x-chromosomal dominantem Erbgang phänotipisch gesund sein?

Hi, also ich halte bald einen Vortrag über das Rett-Syndrom.. dort ist der Vater meist der Überträger.. kann er trotzdem gesund sein, auch wenn er das kranke Allel besitzt? Ich verstehe das nicht. :(

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Expertenantwort
von DiegoderAeltere, Community-Experte für Biologie, 18

Nein. Wenn jemand ein dominantes Allel trägt, dann wirkt dieses auch auf den Genotyp ein, es gibt bei einem dominanten Erbgang also keine Konduktoren.

Deine Verwirrung kommt wahrscheinlich daher, dass die Eltern von Betroffenen selbst nicht krank sind. Das liegt daran, dass das Syndrom durch eine spontane Mutation in der Keimbahn (den Geschlechtszellen) hervorgerufen wird. Aus der "gesunden" Erbanlage eines Elternteils entsteht also das Allel, das die Krankheit auslöst. Und die verantwortliche Mutation tritt in den männlichen Geschlechtszellen wesentlich häufiger auf als in den weiblichen.

Kommentar von blackfighter12 ,

Aber dennoch handelt es sich um einen X-Chromosomal-dominanten Erbgang? Wie kommt das dann? Es dürfte doch dann nicht vererbbar sein oder?

Kommentar von DiegoderAeltere ,

Da das Merkmal dominant ist, sind auch heterozygote Kinder (mit einem normalen Allel) vom Rett-Syndrom betroffen. Die Mutation muss nur in den Geschlechtszellen eines Elternteils auftreten, und nicht in beiden auf einmal.

Kommentar von blackfighter12 ,

Also kann ich einen Stammbaum normal bearbeiten und sage dazu während dem Vortrag nur, dass die Männer, welche betroffen sind, phänotypisch die Krankheit nicht ausbilden sondern dadurch Nachfahren mit dem Rett Syndrom zeugen?

Kommentar von DiegoderAeltere ,

Die Männer sind ja eben nicht betroffen, sondern einer ihrer Nachkommen, aber - ja.

Antwort
von botanicus, 31

Das Wesen dominanter Merkmale ist, dass jeder, der das Allel besitzt, auch das Merkmal ausbildet. Egal, ob autosomal oder gonosomal, egal ob m oder w.

Antwort
von Mattea9983, 26

ja er kann auch nur träger sein

dann hat er zwar das allel ist aber nicht krank

Kommentar von botanicus ,

Nicht viel Ahnung von Genetik? Wie soll das gehen, wenn es dominant ist?

Kommentar von Mattea9983 ,

was hat das damit zu tun?

also nicht falsch verstehen ich bin durchaus lernwillig

so hab ich das in bio verstanden

würde mich über ne erklärung freuen

Kommentar von botanicus ,

Dominant bedeutet, dass es genügt, ein betroffenes Allel zu haben, um phänotypisch das Merkmal auszubilden. Überträger (Konduktor) kann man nur sein, wenn das Merkmal rezessiv vererbt wird und man nur ein defektes Allel hat.

Kommentar von Mattea9983 ,

Ah okay! super vielen dank!

Kommentar von botanicus ,

Im speziellen Fall von Rett werden männliche Träger des Allels meist nicht einmal lebend geboren.

Kommentar von Mattea9983 ,

ah okay danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community