Frage von Littlefeet, 51

Kann der Sohn seinen Vater bei Verdacht auf Demenz entmündiegen und betreuen ( gesetzlich)?

Antwort
von engelsliebe, 27

Wenn es ärztlich festgestellt ist das er demenz hat kannst du das machen 


Demenz kranke sind je nach schwere nicht mehr mündig und benötigen betreuung.


Es wird ein gutachten von ihm angefertigt und dann beschlossen in welche pflege stufe/krankheitsstufe r gehört.


Deine pflichten als betreuer werden dir mitgeteilt und ich glaub du kannst nicht sein geld für irgendwas ausgeben jedenfalls ist das bei ner bekannten so aber das ein anderes thema da sie im pflegeheim liegt.


So wie der eine kommentar sagte das es armselig ist finde ich nicht und aufs erbe denke ich nicht bist du aus da das alles im Testament schon festgelegt ist falls er keins hat wird es gerecht auf die anzahl der kinder bzw zuerst auf die frau aufgeteilt

Antwort
von jule2204, 21

Die Demenz muß schon diagnostiziert sein und auch weiter fortgeschritten sein damit die Person entmündigt werden kann.
Und dann ist es nicht gesagt das der Sohn oder überhaupt ein Verwadter die Vormundschaft bekommt. Kann auch eine völlig fremde Person sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten