Frage von DerBaws777, 106

Kann der Schulabschluss im Nachhinein aberkannt werden?

Vor einigen Jahren habe ich in einem Bundesland zwei mal die Fachoberschule besucht und beide mal die 11. Klasse abgebrochen, da ich andere Pläne hatte (Ausbildung) Irgendwann entschied ich mich die FOS nochmal zu besuchen, doch an der Schule hieß es, dass ich bereits zwei "Versuche" hatte und nun nicht mehr dürfte. Das habe ich mir nicht gefallen lassen und bin im selben Bundesland an eine andere Schule und hab dort die Fachoberschule einfach besucht und bestanden. Hab natürlich verschwiegen, dass ich die Fachoberschule bereits zwei mal besuchte. Sollte das jemals raus kommen, könnte ich meinen Schulabschluss verlieren? Beste Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von goali356, Community-Experte für Schule, 66

Nein, wenn du es an einer anderen Schule machst, dürfte es kein Problem sein. Man kann halt meist nur nicht an ein und der selben Schule mehr als 2X wiederholen.



Kommentar von DerBaws777 ,

Merkwürdig, mir wurde gesagt, dass ich im gesamten Bundesland ingesamt nur zwei Versuche habe.

Kommentar von goali356 ,

Aus welchem Bundesland kommst du denn? Schulrecht ist Ländersache.

Kommentar von DerBaws777 ,

Saarland

Kommentar von goali356 ,

Ich komme aus NRW, hier kann man soweit ich wieß so oft man will Wiederholen. Wüßte nicht warum es woanders anders sein sollte.

Kommentar von goali356 ,

Danke für den Stern.

Antwort
von PieOPah, 62

Nein. Der Schulabschluss wird dadurch nicht aberkannt.

Gründe für eine Aberkennung wären zum Beispiel ein nachgewiesener Betrug bei der Prüfung.

Kommentar von DerBaws777 ,

hab ich zwar auch, aber wurde nicht erwischt, obwohl ich sogar einfach das Handy benutzt habe xD Vielen dank :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten