Kann der Preis einer Reisebuchung nachträglich erhöht werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo :-)

Laut eines jüngsten Urteils vom Bundesgerichtshof müssen Reisebüros bzw. Reiseveranstalter im Internet sämtliche Kosten aufgezeigen, die für die komplette Reise anfallen, also Hin + Rückflug z. B. Wenn du die Schwerbehinderung deiner Frau angegeben hast, dann muss der Reiseveranstalter die Kosten übernehmen. Du dürftest jetzt kostenlos die Buchunh stornieren.

Alles Gute :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von barcaespana
19.12.2015, 17:28

Danke für deine Antwort . Kannst du mir ein Gesetz , Paragraphen nennen der dies regelt bzw, wo man den Urteilsspruch des BGH finden kann ( Anmerkung : Wir haben nicht im Internet gebucht, wir waren vor Ort im Reisebüro, ist ausschlaggebend ? )

0
Kommentar von MrLifeDoctor
19.12.2015, 17:32

Sehr gerne :-)

Leider kann ich dies mittels eines Gesetzes aktuell nicht belegen. Tut mir Leid. Urteil vom BGH findest du bei Google, einfach "Urteil BGH versteckte Kosten Flugbuchung" eingeben.

Ob es ein Unterschied macht, online oder direkt im Reisebüro weiß ich nicht, kann ich mir aber vorstellen, denn z. B. bei einem Onlinekauf einer Ware hast 14 Tage Widerrufsrecht, wenn du die Ware im Laden kaufst, hast du das Recht eben nicht.

Versuch, die Buchung zu stornieren und online zu buchen. Lass dich nicht veräppeln!

Für wann ist die Reise geplant?

0
Kommentar von MrLifeDoctor
19.12.2015, 17:41

Na, da hast du noch bisschen Zeit :D

Kostenlos stornieren! Online Preise vergleichen und bevor du buchst beim Reiseveranstalter anrufen und alles abklären! Wichtig: Datum, Uhrzeit und Name des Kundenberaters notieren und kurzen Sachverhalt darüber aufschreiben, falls man sich auf den Horst da berufen müsste :D

1

Eigentlich das Reisebüro, die müssten das von vornherein mit einkalkulieren, es sei denn sie haben von der Behinderung nichts gewusst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von barcaespana
19.12.2015, 17:24

Doch die haben von Behinderung gewusst, das war ja der Grund für die Reservierung. Kennst du Paragraphen o.ä. der näheres hierzu aussagt, dass das Reisebüro die Mehrkosten übernehmen muss.

0

Was wurde euch denn in Bezug auf den Gesamtpreis genannt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von barcaespana
19.12.2015, 17:31

Was meinst du mit Bezug auf den Gesamtpreis ?

0

der aufschlag sollte begründet sein, so weiss man nicht, ob es an sicherheitsbestimmungen des flugplatzes liegt oder die firma vorher den falschen preis berechnet hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von barcaespana
19.12.2015, 17:36

Das hat nichts mit Sicherheitsbestimmungen zu tun. Ab 01.12. erfolgt ein Aufschlag der Fluggesellschaft für Sitzplatzreservierungen, den wir bei der Buchung am 05.12. nicht benannt bekamen, und welcher den Reisepreis jetzt um 120,00 € nachträglich verteuert. 

0
Kommentar von Hardware02
19.12.2015, 19:49

Für einen Aufschlag NACH der Buchung gibt es keine Begründung! Würde ich keinesfalls akzeptieren. Ich habe mir mal eine Reise nach Japan (Wert: ca. EUR 3.500) reservieren lassen. Dann wollte ich buchen und es sollte plötzlich EUR 20,- mehr kosten. Kerosinzuschlag. 

Ich habe noch mal einen Moment drüber "nachgedacht" und im Reisebüro nebenan die GLEICHE Reise ohne Kerosinzuschlag bekommen. Genau so muss man das machen - schlechter Service darf sich nicht lohnen.

1

Des ist so mies das mit Krankheiten und Behinderungen immer soviel Geld gemacht wird ich mein wir können ja nix dafür das ist so mies...sorry aber ich find das voll nicht ok das die euch 120€ mehr aufbrummen wollen :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?