Frage von bonamassa23, 73

kann der papst jemanden ohne grund exkommunizieren?

Antwort
von aicas771, 47

Nein, kann er nicht. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg ...

Wenn man jemanden exkommunizieren will, findet man schon einen Grund dafür, man muss nur ein wenig suchen und dann das Gefundene genügend aufbauschen.

Allerdings ist das heutzutage eine ziemlich stumpfe Waffe geworden, weil es kaum jemanden kümmert, ob er exkommuniziert wurde oder nicht. Und stumpfe Waffen benutzt man nicht (mehr).

Antwort
von DerBuddha, 20

inoffiziell ja, denn wenn er will findet er immer einen grund........ist überall so und wird auch in allen bereichen des lebens so gehandhabt..........

Antwort
von josef050153, 22

Ohne Grund nicht, aber wo genügend böser Wille ist, findet man immer einen Grund.

Antwort
von Fred4u2, 48

Kann, und Grund hat er immer, weil er sich anmasst Stellvertreter Gottes auf Erden zu sein. In der Geschichte setzte der Papst Kaiser/Könige ein und wieder ab, exkommunizierte Menschen und ließ sie foltern oder auch nur auf dem Scheiterhaufen verbrennen. Heute hat er wohl nicht die politische Macht, aber exkommunizieren ist durch aus noch ein legitimes disziplinarisches Instrument.  http://griess.st1.at/Machtmissbrauch.pdf

Kommentar von Viktor1 ,

Na - konntest mal wieder deine Hetze gegen den Papst los werden.
Es wurde ja auch Zeit, hat mir ja so gefehlt.

Kommentar von KaeteK ,

Naja, Hetze ist bei mir was anderes. lg

Kommentar von martin7812 ,

Alle passenden und unpassenden Gelegenheiten hat "Fred4u2" in der Vergangenheit genutzt, um seine Abneigung gegen den Papst zum Ausdruck zu bringen.

Dabei argumentiert er meist mit nachweislichen Fehlinformationen, die er als Fakten darstellt.

Und das, obwohl er bereits mehrfach darauf hingewiesen wurde, dass es sich bei seinen Argumenten um Fehlinformationen handelt und er sich sicherlich in neutralen Quellen über den Wahrheitsgehalt dieser Informationen hätte informieren können.

Wenn man etwas sagt oder schreibt, von dem genau weiß, dass es sich um eine Fehlinformation handelt, so wird das in der deutschen Sprache als "Lüge" bezeichnet.

Da er dieselben Lügen nach wie vor für seine Argumentation verwendet, gehe ich davon aus, dass es Fred4u2 gar nicht darauf ankommt, ernst gemeinte Kritik am Papst zu üben, sondern dass es ihm lediglich darauf ankommt, den Papst, die katholische Kirche und/oder katholische Christen durch gezielte Lügen zu diffamieren.

@Fred4u2: Lies mal 2 Mose 20,16 (Ex. 20,16)

Wenn du wissen willst, auf was ich hinaus will:

Kann, und Grund hat er immer, weil er sich anmasst Stellvertreter Gottes auf Erden zu sein.

Tatsache ist jedoch, dass es lediglich einige (wahrscheinlich psychopatische) Amtsinhaber waren, die sich derartige Titel angemaßt haben.

(Da laut der Studie eines Managermagazins 1/4 aller Führungskräfte Psychopaten sind, ist es nicht verwunderlich, wenn auch die Stelle des Papstes ein paar Male in der Geschichte mit so einer Person besetzt war.)

Niemals wurden derartige Anmaßungen von der katholischen Kirche anerkannt.

Die meisten Päpste (und auch der aktuelle) haben nie von sich behauptet, "Stellvertreter Gottes, Jesu oder von sonst irgendwem" zu sein und sogar ganz explizit darauf hingewiesen, dass solche Bezeichnungen doch bitte zu unterlassen sind.

Kommentar von Fred4u2 ,

Der Papst hat viele Titel: Papa (Papst) - Bischof von Rom - Vicarius Christi (Stellvertreter Jesu Christi auf Erden) - Nachfolger des Apostelfürsten (Petrus) - Oberster Priester der Weltkirche - Pontifex maximus (Oberster Brückenbauer) - servus servorum dei (Diener der Diener Gottes) - An Titeln mangelt es nicht. (Es handelt sich hier nur um eine Auswahl)

Hallo Martin, Du behauptest also das meine Feststellung, dass der Papst sich als Stellvertreter Gottes auf Erden versteht eine Lüge ist? Dann wollen wir doch mal lesen was einige dieser Spezies über sich (und andere über ihn) sagten (und bitte sag nicht das seien nur durchgeknallte Ausnahmen dieser Amtsträger): 

Papst Johannes XXII.: "Der Papst allein sitzt in dem Stuhl des heiligen Petrus, nicht als ein Mann bloß, sondern als Mann und Gott."

Papst Gregor IX.: "Der Papst nimmt nicht die Stellung eines bloßen Menschen ein, sondern die des wahrhaftigen Gottes."

Ferraris in "Prompta Bibliotheca, Art. Papa": "Der Papst ist von so großer Würde und Erhabenheit, daß er nicht einfach ein Mensch, sondern wie Gott und der Stellvertreter Gottes ist."

Papst Innocenz III.: "Der Papst nimmt die Stelle des wahrhaftigen Gottes auf dieser Welt ein." (De transl. Episc. 7/3 Corp. Jur. Can., Paris 1612)

Papst Leo XIII.: "Wir haben auf dieser Erde den Platz des allmächtigen Gottes inne." (Enzykl. vom 20.6.1894)

Kardinal Duperron zu Papst Clemens VIII.: "Ich habe Eure Heiligkeit immer als einen Gott auf Erden verehrt."

Münze zur Krönung des Papstes Hadrian IV., 1154: "Den sie erschaffen (zum Papst), den beten sie an" (quem creand adoram)

"Declaramus" von Papst Johannes XXII. (Extrav. 1584): "den Herrn Gott, unseren Papst" (Dominum Deum nostrum Papam)

Kardinal Colonna zu Papst Innocenz X.: "Heiligster und gebenedeitester Vater, welchen die ganze Welt anbetet, wir verehren, ehren und beten dich besonders an."

Lord Anthony Pucci: "Alle Könige auf Erden sollen ihn (den Papst) anbeten und die Völker ihm dienen."

Martin Luther in "Schmalk. Artikel": "Daher läßt er sich nennen einen irdischen Gott, ja, einen Gott aller Götter, Herrn aller Herren, König aller Könige, nicht ein paar Menschen, sondern vermischt mit Gott oder ein göttern Menschen, gleichwie Christus selbst ist Gott und Mensch, dessen Vicarius er sein will, und sich noch darüber erhebt."

https://www.cai.org/de/bibelstudien/irrlehre-der-katholischen-kirche-666

Kommentar von martin7812 ,

Papa (Papst)

Bereits hier sind sich Katholiken uneinig (Beispiel: Der derzeitige Bischof von Rom verwendet diese Bezeichnung nicht).

Bischof von Rom

Richtig. Das ist aber kein "Titel", sondern eine Stellenbezeichnung. Genau so wie "Sportwart des FC Hintertupfingen" eine Stellenbezeichnung und kein "Titel" ist.

Vicarius Christi

NIEMALS hat irgendwer in der katholischen Kirche diesen Titel gehabt!

Wenn sich ein Psychopat selbst anmaßt, von sich zu behaupten, solche Titel zu haben, kann weder die Organisation, zu der diese Person gehört, noch die Nachfolger auf dessen Stelle etwas dafür.

Auch wenn andere Personen behaupten, dass irgendwer diesen Titel hätte, kann die katholische Kirche nichts dafür.

Nachfolger des Apostelfürsten (Petrus)

"Apostelfürsten" ist falsch, "Petrus" ist richtig, da man in der katholischen Kirche behauptet, dass Petrus der erste Bischof gewesen sei, der die Gemeinde in Rom geleitet hätte.

Aber auch dies ist kein "Titel" des Papstes, sondern eine Bezeichnung, die auch der Sportwart des FC Hintertupfingen hat: Der ist nämlich "Nachfolger des Sportwarts Max Mustermann".

Oberster Priester der Weltkirche, Oberster Brückenbauer, Diener der Diener Gottes - An Titeln mangelt es nicht

Diese drei Bezeichnungen sind Aufgabenbeschreibungen und keine Titel - ähnlich wie "Sportwart des FC Hintertupfingen".

Papst Johannes XXII., Papst Gregor IX., Papst Innocenz III., Papst Leo XIII., Hadrian IV.

Schön und gut, dass du jetzt eine Auflistung derjenigen Amtsinhaber bringst, bei denen man sich fragen muss, ob sie noch ganz richtig im Kopf waren.

Es handelt sich hier doch tatsächlich um die atemberaubende Menge von 1,8% der bisherigen Amtsinhaber!

Das was du hier machst, ist so, als würde ich hier "beweisen" dass du ein Neonazi bist: Schließlich gibt es in Deutschland viele Neonazis. Deswegen müssen alle Deutschen Neonazis sein. Du bist Deutscher. Also bist auch du ein Neonazi.

Sorry. Aber genau diese "Argumentation" bringst du hier gerade.

Kardinal Duperron, Kardinal Colonna, Lord Anthony Pucci

Was kann der Papst dafür, dass andere Leute nicht mehr ganz richtig im Kopf sind und solche Aussagen machen?

Martin Luther in "Schmalk. Artikel"

Soso. Wenn Martin Luther das schreibt, muss es also richtig sein!

Ist Martin Luther etwa allwissend?

So, wie Martin Luther diesen Text formuliert hat, bezieht er sich wahrscheinlich auf ganz bestimmte Päpste und nicht auf jede bisherige und zukünftige Stellenbesetzung des Bischofs von Rom.

www.cai.org

Diese Webseite wird von einer bestimmten Religionsgemeinschaft betrieben, die wie viele Religionsgemeinschaften einen regelrechten Hass auf andere Religionsgemeinschaften hat.

Die Informationen, die du dort findest, sind mit Sicherheit nicht neutral, sondern mit Absicht so dargestellt, dass die jeweilige andere Religionsgemeinschaft (hier: die katholische Kirche) schlecht dabei wegkommt.

Kommentar von dataways ,

Wusste gar nicht, dass Du einen so treuen Fan namens Victor1 hast. Als Lutheraner sage ich: Carry on!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community