Kann der Normalbürger einem Unternehmen eine Rechnung wegen "Zeitverlust" schreiben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schadenersatz kann nur für tatsächlich eingetretenen Schaden, der auch beziffert werden kann, gefordert werden.

Wenn dir also Kosten durch Fehler deiner Vertragspartner entstehen, sind diese Kosten von denen zu ersetzen.

Mehr gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kukukumio
08.04.2016, 19:35

Danke für deine Antwort! Vllt. sollte man als Verbraucher vermehrt damit beginnen, eigene Klauseln in die Verträge integrieren zu wollen. Ich denke, dadurch dass eigentlich niemand während der Schulzeit eine juristische Grundlagenausbildung erhält, wissen so wenige, was sie eigentlich prinzipiell verhandeln dürften. Hoffentlich verändert sich das irgendwann.. 

0

Wenn Du bereit zu etwas Streit bist, kannst Du das Eintreiben von Erstattungen und Verzugszinsen einem Anwalt überlassen. Dessen Kosten muss nach unzumutbarer Verzögerung der Schadensverursacher tragen.

Allerdings musst Du die Kosten vorstrecken und hast ggfs. einen weiteren Stein des Anstoßes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung