Frage von TaxifahrerOtto, 106

Kann der Lehrer die Note noch ändern?

Liebe Community,

ich gehe in die 8. Klasse eines Gymnasiums in NRW und wir sind kurz vor der Zeugnisausgabe. Wie ihr das vielleicht auch kennt sagen euch die Lehrer die Zeugnisnoten kurz vor der Zeugnisausgabe. So war das jetzt bei mir wiedereinmal der Fall. Mein Physiklehrer sagte zu mir: 1. Halbjahr 2+ und 2. Halbjahr 1- . Das macht dann eine 1 auf dem Zeugnis. Ich hab' mich danach gefreut und bedankt, weil wie ich aus Erfahrung weiß tendieren Lehrer eher dazu einem die schlechtere Note zu geben. Könnte meine Note sich auf der Zeugniskonferenz ändern? Wenn ja warum und wer kann alles bestimmen, ob sich die Note ändert. Können andere Lehrer Einfluss darauf haben und so die Note noch ändern oder ist das was er jetzt gesagt hat das, was auf dem Zeugnis steht? Bedanke mich im Vorraus bei allen, die sich die Mühe machen um mir eine Antwort zu geben :) Würde mich auch freuen, wenn ihr von euren Erfahrungen zu so einer ähnlichen Situvation erzählt.

MfG

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 74

Ich hab' mich danach gefreut und bedankt, weil wie ich aus Erfahrung
weiß tendieren Lehrer eher dazu einem die schlechtere Note zu geben. 

Diese Erfahrung habe ich bei Halbjahreszeugnissen gemacht. Im Sommer geben einige Lehrer dagegen eher die bessere Note. Auch hat dass zweite Halbjahr i.d.R. eine stärkere Relevanz.

Könnte meine Note sich auf der Zeugniskonferenz ändern? 

Wenn der Lehrer gesagt hat, dass du die 1 bekommst, wird er es i.d.R. nicht mehr ohne Grund ändern. Theoretisch könnte er es aber.

Wenn ja warum und wer kann alles bestimmen, ob sich die Note ändert.
Können andere Lehrer Einfluss darauf haben und so die Note noch ändern
oder ist das was er jetzt gesagt hat das, was auf dem Zeugnis steht? 

Grundsätzlich können andere Lehrer ihre Meinung zu der Notengebung äußern. Wenn jedoch nur der Lehrer dich in dem Fach hatte, wird man ihm sicherlich auch überlassen über die Note zu entscheiden.

Alles in allem denke ich dass du die 1 kriegen wirst.

Kommentar von botanicus ,

Das zweite Halbjahr hat nicht mehr Relevanz, das ist Quatsch. Es wird eine Gesamtnote aus allen Einzelnoten gebildet, und da kommt es nur darauf an, wieviele Noten gemacht wurden.

Kommentar von goali356 ,

Bei uns in NRW ist es aber so, dass mehr auf die Note im zweiten Halbjahr geschaut wird wenn man am Ende zwischen zwei Noten steht. Zumindest war es an meinen Schulen immer so.


Antwort
von botanicus, 46

Daran ist vieles falsch. 

Zum ersten ist es unklug, Noten bekanntzugeben, die erst durch die Schlusskonferenz verbindlich werden. Tue ich nie, vor dem gedruckten Zeugnis erfährt niemand etwas.

2+ und 1- ergeben 1,5, und da besteht Ermessensspielraum. Lehrer tendieren nicht generell in eine Richtung, sondern sie entscheiden nach pädagogischem Ermessen (das sind sehr viele Faktoren, die ich hier nicht alle darlege). Wenn man unter Komma 5 die schlechtere oder über Komma 5 die bessere Note gibt, muss man das begründen.

Die Note kann sich auf der Konferenz nicht ändern, sie wird da überhaupt erst festgelegt. In aller Regel folgen Klassen- und Gesamtkonferenz der Empfehlung des Fachlehrers, allerdings kann es die o.g. Gründe dagegen geben (interner Notenausgleich z. B.).

Falls Du auf Referenzen bestehst: Ich bin selber Lehrer und mache das Procedere seit vielen Jahren mit :-)

Kommentar von TaxifahrerOtto ,

Danke sehr für die Antwort. Doch meine Erfahrungen entsprechen nicht wirklich dem was Sie gesagt haben. Naja, ist ja auch egal. Werde ja sehen was ich auf dem Zeugnis für eine Note hab´.

Antwort
von Carlystern, 40

In die Zeugniskonferenz kommen nur die Schüler bzw werden nur die Schüler besprochen, wo versetzungsgefärdet sind. Also nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community