Kann der Lebensversicherungsteil einer Kombiversicherung aus Berufsunfähigkeits- und Kapitalbildender Lebensvers. beitragsfrei gestellt oder aufgelöst werden ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

aufgelöst (sprich gekündigt): Nein

beitragsfrei gestellt: vielleicht (steht in den Bedingungen), wahrscheinlich aber auch nicht, die BUZ wird dann höchstwahrscheinlich auch beitragsfrei gestellt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

welches Ziel verfolgst du?

Beitragsprobleme? Man kann Versicherungsbeiträge und den Risikoschutz bis zu einem Jahr voll stunden lassen (keine Beitragszahlung), die gestundeten Beiträge muss man nicht nachzahlen, die werden dann mit der Leistung verrechnet und die Werte der Versicherung sinkt etwas.

Es ist zu prüfen, ob der Sparanteil weiter zu verringern geht, um die BU Absicherung auf den Stand zu halten (Diese beträgt hoffentlich mindestens 1.000€), Überschuß- oder Sparanteile können u.a. auch verrechnet werden.

Wie du siehst, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Ein Gespräch mit der Gesellschaft ist sinnvoll, die schicken dir das dann auch per Post.

Anmerkung die Höhe der BU Absicherung ist hier unbekannt, damit fehlt die Einschätzung, ob der Vertrag überhaupt fortgeführt werden sollte.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Komplettvertrag kann natürlich beitragsfrei gestellt werden, oder auch gekündigt werden.

Dann besteht aber keine BU-Absicherung mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, es kommt auf das Produkt und Anbieter an. Grundsätzlich würde ich , wenn der Gesundheitszustand/ Alter es noch möglich machen eine selbständige BU berechnen. Ist das preislich noch interressant, neu abschließen und anschließend die " Kranke" Kapitallebensversicherung kündigen.

Die Anlage in der KLV bringt wenig bis garnichts mehr. Achtung der Todesfall, wenn benötigt als Risikolebensversicherung vorher abschließen. Eventuell ist es auch möglich, wenn es keine bessere Möglichkeit gibt, die BU/ Todesfallschutz in dem Vertrag aus den vorhanden Kapital zu bezahlen. Alles diese Möglichkeiten musst mit den Anbieter abklären. Eventuell ist auch die Rauslösung BU möglich. Lass dich von einem oder mehrenen unabhängigen Berater, sollten Finanz-und Versicherungsmakler sein, helfen. Viel Glück! constein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DolphinPB
10.03.2016, 10:17

"Die Anlage in der KLV bringt wenig bis garnichts mehr"

Ich "bewundere" immer wieder Ihre pauschalen und tendenziell einseitigen Ratschläge ohne Kenntnis irgendwelcher Vertragsdetails (Alter der VP, Beginn, Garantiezins, Versicherer, usw.).

3
Kommentar von Apolon
14.03.2016, 09:17

Was für ein Unsinn hier doch teilweise geschrieben wird!

 Ist das preislich noch interressant, neu abschließen und anschließend die " Kranke" Kapitallebensversicherung kündigen.

Auch dann ? Wenn die Kapitallebensversicherung noch vor 2005 abgeschlossen wurde und somit bei Auszahlung nach 12 Jahren steuerfrei ist, bzw. evt. noch eine Garantieverzinsung von 4 % hat ?

So einen pauschalen Unsinn sollte man als Versicherungsmakler nicht von sich geben.

Gruß N.U.

0