Kann der Kunde mich rauswerfen wenn die Stundennachweiss nicht stimmen für die Zeitarbeit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei Leiharbeit:

Nein, denn der Betrieb, bei dem Du arbeitest, ist nicht Dein Arbeitgeber. 

Aber: Er wird sich mit der Leiharbeitsfirma in Verbindung setzen und dieser mitteilen, dass man auf Deine Arbeitskraft verzichtet und an einen neuen Leiharbeiter gestellt bekommen möchte.

Wenn er dann auch noch mitteilt, warum er auf Dich verzichtet (Arbeitszeitbetrug)  wird Dich die Arbeitnehmerüberlassungsfirma kündigen.

Eventuell kommen auch noch Schadensersatzforderungen auf Dich zu.

Arbeitsvertrag mit festgelegter Stundenzahl bei einem Arbeitgeber

Der Vertrag kann gekündigt werden. Je nach Schwere des Arbeitszeitbetrugs auch fristlos. Wenn Du "Glück" hast kommst Du nur mit einer Abmahnung davon.

Du musst sogar damit rechnen, dass der Arbeitgeber den entstandenen Schaden ersetzt haben will, weil Du z.B. ungerechtfertigte Überstunden bezahlt bekommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kundenbetrieb kann dich auch rauswerfen, wenn ihm deine Nase nicht passt. Die brauchen dafür keine Begründung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja das ist vorsätzlicher  betrug, ich darf nicht mehr aufschreiben als ich auch gearbeitet habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, weil das wahrscheinlich zu deinem Gunsten ausgefallen ist und das ist Betrug. Und auch generell ein Kündigungsgrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?