Frage von asdsads, 109

Kann der IQ in der Pubertät sinken oder steigen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dompfeifer, 63

Ja ......

Antwort
von einfachichseinn, 57

Der IQ gilt ab einem gewissen Alter als konstant. d.h. Wenn du mit etwa 10 Jahren einen IQ-Test machst, wirst du vermutlich mit 20 Jahren das selbe Ergebnis erzielen, abgesehen von einer Standardabweichung. Das liegt einfach daran, dass der IQ nichts mit lernen oder Erfahrungen zu tun hat.

Der IQ wird niedriger, wenn du in Folge eines Unfalls Gehirnschäden davon trägst. Auch erhöhter Alkoholkonsum in der Pubertät verändert den IQ nicht, dazu müsste schon dauerhaft exzessiv getrunken werden.

Antwort
von Woxjien15, 71

Klassischerweise ging man davon aus, dass der IQ unveränderlich ist. Das stimmt allerdings nicht, in der Pubertät kann der IQ-Wert durch Änderungen an der grauen Substanz sowohl ansteigen als auch abnehmen.

Antwort
von priesterlein, 66

Gar nichts von beidem. du kannst ihn mal mehr und mal weniger nutzen, das kümmert ihn aber nicht.

Kommentar von IkOALAI ,

Klar, der IQ steigt.

Kommentar von einfachichseinn ,

schön wär's

Antwort
von RickBlack99, 43

Weder noch! Intelligenz gehört mit zu den stabilsten menschlichen Eigenschaften. Im Alter jedoch sind Einbußen nicht vermeidbar. Gruß Rick

Kommentar von StevenBrain ,
Kommentar von einfachichseinn ,

Wow herzlichen Glückwunsch eine Untersuchung von 33 Jugendlichen ist auch allgemein zu verifizieren!

Antwort
von klausklausens45, 16

eigentlich kann er da nur sinken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten