Frage von Akiruu, 178

Kann der iQ durch chronische Depressionen sinken?

Kürzlich habe ich aus reiner Neugier einen iQ test im Internet gemacht (ja ich weis die meisten sind nicht sonderlich seriös, doch dieser schien recht akzeptabel zu sein). Mein Ergebnis jedenfalls war ernüchternd und betrug gerade mal so 75. Ich habe mit 10 einen professionellen Test gemacht welcher knapp 140 betrug. Auch wenn man Internettests keinen Glauben schenken mag ist der Unterschied doch ziemlich auffällig und mich würde Interessieren ob das so stimmen kann, oder nicht.

Zu meiner Person: Heute bin ich 18 und seit knapp 6 Jahren Depressiv (Grund ist unbekannt), will heißen ich verlasse seit 2 Jahren das Haus überhaupt nicht mehr außer um zur Schule zu gehen und ab und zu mal zum Einzukaufen. Zuhause versuche ich meine Zeit im Internet zu überbrücken und bin demnach jeden Tag nahezu ununterbrochen am PC (von knapp 16:00 bis 23.00), außer wenn ich schlafe oder garnichts mache. Die Schulischen Leistungen fallen immer weiter ab (habe mich sowieso immer recht schwer getan, da es zu langweilig war, was meinen Eltern ziemlich egal war. - heute fast nur noch 5en) Freunde habe ich seit 1 1/2 Jahren, also seit ich auf einem Berufskolleg bin ebenfalls nicht mehr. Sport mache ich nicht. Und zu allem übel habe ich noch ne Sozialphobie (wen wunderts...)

Naja... Nun zu der oben genannten Frage. Ich denke mal das es an den eben genannten ganzen Sachen liegen kann, wobei ich noch n Roman zu weiteren Dingen schreiben könnte. Doch sicher bin ich mir nicht. Wäre schön wenn jemand ne Antwort kennt, da man im Internet kaum was findet. Wenn nicht- soll es so sein

Danke bereits im Voraus :)

Antwort
von RickBlack99, 134

Nein, das ist sehr unwahrscheinlich. Es kann natürlich sein, dass man in einer depressiven Phase antriebslos und wenig konzentrationsfähig ist. Das ist aber vorübergehend. Eine Depression ist heilbar. Wenn das überstanden ist, müssten die Leistungen in dem Test auch wieder stimmen. Ich hoffe, du hast einen guten Arzt, dem du auch vertraust und der dir wirksam hilft. Vielleicht findest du in den sozialen Netzen auch jemand, dem es ähnlich geht und mit dem du dich austauschen kannst. Geteiltes Leid ist halbes Leid. Jedenfalls alles Gute und gute Besserung Rick

Kommentar von Akiruu ,

Deine Antwort hilft mir sehr, danke.. :)

Antwort
von LittleOtakuAnh, 93

Meine Antwort wäre, dass Tests für Kinder im Generellen nicht sehr zuverlässig sind und der IQ - Test nicht wirklich aktuell ist. Die Sache ist nämlich, dass der IQ im Vergleich zu den restlichen Altersgenossen gemessen wird - das ändert sich mit der Zeit, als Erwachsener sehr viel weniger als als Kind.

Als Kind unterliegt das Gehirn ja noch Entwicklungsphasen, in denen andere wiederum auch aufholen könnten. Falls du dir jedoch allzu unsicher sein solltest - lass noch einen machen. (Übrigens wärst du doch sicher intelligent genug, um selbst herauszufinden, was ein IQ eigentlich ist und was ihn ausmacht, oder? Mein liebstes Beispiel dafür wäre die Unschuld der Leute beim Holocaust - ein Text sagt, sie seien unschuldig und viele nehmen es hin. Die, die jedoch mal ihre Nase in das berühmt-berüchtigte "Mein Kampf" gesteckt haben - damals der absolute Bestseller, wenn auch sicher tatsächlich kaum gelesen - werden bemerkt haben, dass es so nicht wahr sein kann. Auf der ersten Seite sind beispielsweise schon sozialdarwinistische Ansätze zu finden. Wer würde ein vorhandenes, so beworbenes, wenn auch schlecht geschriebenes Buch niemals aufgeschlagen haben? 

Antwort
von DarkGamingYT, 122

Hallo,

Ja dieses kann durch aus sein.Aber glaube den Online Test nicht,die veraten dir fast nichts.

Lg Dark

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community