Frage von dreamerdk, 56

Kann der hartnäckige Schleim und das Taubheitsgefühl auch vom Magen kommen?

Also ich habe schon seit Wochen einen Schleim im unteren Halsbereich, der ständig für leichte Heiserkeit und für einen chronischen "Räusperzwang" sorgt, sowie ein Taubheitsgefühl im oberen Brustbereich und ab und zu Schmerzen..

ich war beim HNO-Arzt. Der hat den Kehlkopf untersucht (alles in Ordnung) und hat sonst nur gesehen, dass jede Menge Schleim da ist. Er hat mir ein Lösungsmittel "Tantum Verde" verschrieben, das allerdings den Schleim nicht beseitigt... generell hilft kein einziger Schleimlöser dagegen. Der Schleim ist auch irgendwie etwas schäumig..

Jetzt habe ich gestern gemerkt, dass ich einen säuerlichen Geschmack im Mund hatte. Ich hatte vor 3 Jahren schon mal einen Reflux in Kombination mit Magenschleimhautentzündung..

Könnten also diese Beschwerden auch durch einen Reflux kommen?

Antwort
von emily2001, 35

Hallo,

ja, durchaus, geh so bald wie möglich zum Gastroenterologen nächste Woche!

Es könnte sich irgendwo im Speiserohr einen Geschwür gebildet haben! Das mit dem Taubheitsgefühl heißt nichts Gutes...

Nicht rauchen, nichts scharfes/fettes essen, keinen Alkohol, usw..

Solltest du noch mehr Beschwerden bekommen, dann geh sofort in die Ambulanz einer Klinik!

Gute Besserung, Emmy

Kommentar von User1998 ,

"Ein Geschwür in der Speiseröhre". Und sowas schreibst du jemandem als Ratschlag am Ostersonntag. Sonst geht's noch, ja? 

Und in der Speiseröhre kein Gefühl zu haben, ist absolut normal. Schlimmer wäre es, wenn man Gefühle in der Speiseröhre hätte, wie Brennen oder ähnliches.

Kommentar von emily2001 ,

Hallo,

ja, es geht noch !

Ich denke der Fragesteller meint mit "Taubheitsgefühl", daß er/sie nichts spürt, wenn er/sie schluckt.

Das Schlucken spürt man schon im Normalfall...

Siehe dies auch:

http://www.hasler.net/oesophgus.htm

Ist sehr aufschlußreich und klar ausgedrückt  Es können durchaus Geschwüre in der Speiseröhre entstehen, infolge einer Oesophagitis (Speiseröhrenentzündung). Es wäre auch zu fragen, ob eine Helicobacterentzündung stattgefunden hat.

Emmy

Antwort
von fellyp, 36

Diese Frage kann dir hier niemand beantworten, weil keiner hier Arzt ist und weil Ferndiagnosen generell unmöglich sind. Du solltest nochmal zum HNO-Arzt bzw. zum Hausarzt gehen und dem das alles genauso erklären, wie du es hier beschrieben hast.

Antwort
von Adrian593, 20

Könnte bereits eine Vorstufe vom Barett Syndorm sein. Du solltest unbedingt eine Magenspiegelung machen!

Antwort
von User1998, 26

Der Schleim kommt sehr wahrscheinlich von deiner Ernährung. Du solltest sofort aufhören, Milchprodukte jeder Art zu essen. Mach mal ein paar Tage eine Gemüsediät, indem du dich in erster Linie nur von Gemüse ernährst (das in aller Form: gekocht, roh, als Suppe etc.) Genug Wasser oder Kräutertee trinken und dein Schleimproblem wird sich wahrscheinlich in drei Tagen in Luft aufgelöst haben, gänzlich ohne Medikamente.

Schreib mir, wenn ich recht hatte. Schaden wird es dir jedenfalls nicht.

Ach ja, und bitte den oberen Brustbereich immer schön WARM halten. Nach Möglichkeit auch zwischendurch regelmäßig einen warmen Kräuter-Tee trinken. Und bitte nicht rauchen, Alkohol und Kaffee vermeiden.

Antwort
von lilahund, 27

Schonmal über einen Allergie test nach gedacht ?

Antwort
von egglo2, 19

Klar, kann vom Reflux kommen.

Geh´zu deinem Hausarzt und sprich mit ihm darüber.

Hier wirst du dein Problem sicher nicht gelöst bekommen. Ferndiagnosen sind halt nicht  möglich!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten