Frage von FeeSabilillah, 69

Kann der Ehemann Elterngeld beantragen, obwohl die Frau selbst kein Einkommen hat?

Folgende Situation. Ich bin zurzeit Studentin und habe demzufolge auch kein eigenes Einkommen. Mein Mann ist selbstständig. Nach der Geburt des Kindes würde ich gerne ein Jahr bei dem Kleinen bleiben, da ich aber in der Zeit nicht studiere, bekomme ich auch kein Bafög und müsste Hartz4 beantragen, und Elterngeld was dann auf das Hartz4 angerechnet werden würde. Kann ich auch trotzdem zuhause bleiben und Mein Mann bezieht aber das Elterngeld, da es für ihn mehr wäre, da er ein höheres Einkommen hat. Oder wäre das sinnlos, da das auch wieder angerechnet werden würde?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sumsum076, 28

Wenn du H4 möchtest ....

dann kann dein Mann euer Einkommen nicht durch Elternzeit/geld verringern (und damit euern Bedarf an H4 erhöhen)

Da gibts eigentlich keine sinnvolle Variante. Das meiste Geld käme wohl rein:

Er - holt mit der Selbstständigkeit so viel Geld rein wies geht.

Sie - nimmt Elterngeld (evtl zusätzlich H4)

Zu klären wäre dringend deine Krankenversicherung...

Kommentar von FeeSabilillah ,

Ich bin über meinen Mann versichert.

Na gut eigentlich ist das alles blöd, ich hasse es beim Amt betteln zu müssen. Ich wünschte es gäbe einen anderen Weg, aber naja muss ich wohl durch bis ich weiter studieren kann.

Antwort
von TreudoofeTomate, 32

Dein Mann bekommt nur Elterngeld, wenn er zu Hause bleibt. Alles andere würde ja auch keinen Sinn machen. Elterngeld soll den Lohnverlust ausgleichen. Wenn er arbeiten geht, also Lohn erzielt, hat er nicht zeitgleich Anspruch auf einen Ausgleich.

Kommentar von FeeSabilillah ,

Okay danke, habe ich mir schon gedacht, aber wäre zu schön gewesen.

Antwort
von salome77, 17

Das Ankommen Deines Ehemanns wird auf das Elterngeld angerechnet, wenn er arbeitet und auch bei Hartz IV wird es angerechnet.

Da Dein Mann aber ein so geringes Einkommen hat, müsstest Ihr zusammen Hartz IV erhalten. Dies wäre vor allem bei Deiner Krankenversicherung wichtig, die ja nach einer anderen Frage nicht existiert.

Langfristig müsst Ihr überdenken, ob sich die Selbständigkeit Deines Mannes überhaupt lohnt, da die Einkünfte zu gering sind.

Kommentar von FeeSabilillah ,

Nein ich bin Krankenversichert, über meinen Mann.

Dass sich die Selbstständigkeit nicht lohnt da bin ich ganz deiner Meinung, das Problem jedoch ist, dass er keine Ausbildung hat. Er hat sein ganzes Leben als Selbstständiger gearbeitet seit er nach Deutschland kam. In letzter Zeit läuft es jedoch sehr schlecht.

Aber er will das Geschäft auch nicht aufgeben, da er seit 17 Jahren dort seine Energie reingesteckt hat.

Antwort
von Kasumix, 36

Wohnt ihr denn zusammen? Bekommst du dann überhaupt Hartz 4, wird das nicht als Bedarfsgemeinschaft gesehen?

Wenn er zuhause bleibt, kann er Elterngeld beantragen. Ansonsten bekommt man einen geringen Regelsatz.

Das du zuhause bleibst und er das bekommt... :D Ne, geht nicht...

Kommentar von FeeSabilillah ,

Ja wir wohnen zusammen, das ist denke ich so üblich als Verheiratete ;)

Ich hoffe zumindest, dass ich es bekomme, denn sonst wüsste ich nicht wie wir über die Runden kommen sollen. Im Geschäft läuft es nicht so gut zur Zeit, er hat ca.900 € Einkommen und muss davon selbst KV und Steuern noch bezahlen. Jetzt ist es schon ziemlich Knapp.

Schade dass es nícht geht, wäre zu schön gewesen.

Kommentar von Kasumix ,

Okay, wenn ihr verheiratet seid, dann bekommst du definitiv kein Hartz ;)

Ja... das ist immer das Problem, wenn man Selbstständiger ist :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community