Frage von schurkraid, 11

kann der chef mich mit dem privatauto zur baustelleschicken ohne was zu bezahlen (österreich)?

Und zwar habe ich ein Problem das mein chef mich immer zur selben baustelle schickt und zwar mitn privatatuo, teilweise auch woanders hin aber es ist halt immer im selben ort. trotzdem sind das hinfahrt 8 kilometer rückfahrt dann ingesamt 16 kilometer.

Pro tag schlägt sich das dann schon auf. sind immerhin pro monat mehr als 300 kilometer was ich da nur für baustellen fahren verfahre. sind zwar "nur" sag ich mal 25€ bei meinem auto trotzdem find ich das nicht ok im jahr sind das wiederum 300€ was mir da entgeht.

Mal geschweigeden von den abnutzungen des autos und der kilometerzahl. bei einem jahr. habe ich beim auto 3800kilometer mehr drauf als ich es sonst nicht hätte.

Ich hab da das problem ich habe ihn gefragt ob ich es kriege und er so "nein das würde jeder machen". Das witzige daran ist es bin ja eh nur ich der immer zur baustelle mit dem privatatuo fährt.

meine frage ist nun ob er das darf weil im kollektivvertrag steht folgendes:

„ Bei Arbeiten außerhalb des Ortes, in dem der Arbeitge- ber seinen Sitz hat, wird der Mehraufwand an Zeit zur Er- reichung des Arbeitsplatzes bzw. zur Rückkehr von dem- selben, soweit er mehr als eine halbe Stunde beträgt, mit dem Stundenlohn (ohne Zuschläge und Zulagen) vergü- tet. Die Dauer von mehr als einer ½ Stunde gilt dabei jeweils pro Fahrtstrecke der Hin- und Rückfahrt und nicht für die Hin- und Rückfahrt zusammen."

Das steht so in meinen kollektivvertrag. darf er das also wirklich? weil ne halbestunde fahren ist schon einiges ich fahre zwar 18 minuten denk ich mir aber würde er das voll ausreizen könnte ich sogar jeden 20 kilometer fahren ohne das er was zahlen muss?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten