Frage von Pucci12345, 65

Kann der CCLeaner Hardware beschädigen?

Bei meinem Freund ist sein PC immer abgestürzt und er hat den dann zu einem Reparaturservice gebraucht, der hat gesagt hat, dass CCLeaner die Grafikkarte beschädigt hat und nach einer Weiteren Woche auf die Festplatte kaputt wäre. Der gleiche "Experte" hatte den PC auch zusammengebaut und der hatte eigentlich seit dem ersten Start Probleme mit den Abstürzen, jetzt würde ich gerne wissen, ob das einfach nur eine billige Ausrede war. Danke schon mal im voraus.

Antwort
von peterobm, 54

das war eine "billige" Ausrede

Antwort
von gonzo1233, 20

Boote den Rechner doch mal mit einem modernen und freien Betriebssystem

von https://www.linuxmint.com/download.php

Ist die dort kostenfrei erhältliche ISO-Datei auf DVD
gebrannt, kann der Rechner sofort davon gebootet werden (nicht
installieren - nur booten genügt!). Es erscheint der elegante
bedienfreundliche Cinnamon Desktop.

Wenn nun alles wieder prima läuft (etwas anderes kenne ich nicht bei Linux), dann macht nur Windos das Problem. Mint kann über das Install Icon am Desktop installiert werden. Schädlinge und merkwürdiges Verhalten des Rechners sollte damit der Vergangenheit angehören.

Linux ist sehr bedienfreundlich, virensicher und quelloffen - ich möchte nichts anderes mehr....

Antwort
von triestar, 41

Ich benutze seid 4 Jahren ccleaner, und es ist meiner Meinung nach nicht überflüssig. Habe auch nie Probleme wegen ccleaner gehabt/bekommen.

Freunde empfohlen und die finden das auch gut.

Antwort
von Zuck3r, 41

CCleaner ist ein überflüssiges Tool und zerschießt öfter mal eine Windows Installation daher rate ich auch jedem davon ab dieses Toll zu benutzen. 

Dass es für Hardwareschäden verantwortlich sein kann, wäre mir allerdings neu.

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Wie sollte es bitte eine Windows-Installation "zerschießen"? Und "überflüssiges Tool"? Natürlich, man könnte die meisten Daten auch anders löschen, aber so wird alles auf einmal gelöscht.

Kommentar von Zuck3r ,

CCleaner suggestiert dass die Registry langsamer wird, wenn dort zu viele Einträge drin sind.

Da es sich aber bei der Registry um eine Baumstuktur mit Konstanter zugriffszeit handelt, ist es nicht nötig diese Einträge zu löschen, selbst wenn diese nicht benötigt werden.

Hinzu kommt, dass ccleaner auch gerne vermeintlich überflüssige Einträge löscht, die aber in Wirklichkeit noch gebraucht werden. Dabei zerschießt der gute dann gerne WIndows Installationen und man setzt eben neu auf. Gibt es genug Beiträge in etlichen Foren zu, wo wieder einmal ein Windows nicht mehr funktioniert, obwohl man doch "nur eben sauber" gemacht hat.

Antwort
von AnonYmus19941, 35

CCleaner löscht eigentlich nur ein paar Dateien, der kann einen Computer (eigentlich) nicht beschädigen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community