Frage von lifeiscomplex, 94

Kann der Betreiber einer Internetseite sehen mit welchem Betriebssystem ich auf die Internetseite zugreife?

Also sieht jeder x-beliebige, ob ich mit Windows oder Linux auf der Seite unterwegs bin?

Expertenantwort
von GaiJin, Community-Experte für Computer, 38

Heya lifeiscomplex,

ist ohne Große Mühe oder Aufwand möglich...

Wobei es aber nicht wirklich entscheidend ist.

Kannst Du aber ebenso einfach verhindern...

Entweder nutz Du eine solche SEITE (https://www.hidemyass.com/de/proxy) oder Du installierst Dir direkt auf dem PC eine VPN-Software, die jeden Traffic dann "umleitet" bzw. verschleiert!

Allerdings musst Du beachten/wissen das es bei einer Software-Lösung IMMER leichte Einbußen/Einschränkungen gibt...

Sprich Dein Speed wird etwas langsamer bzw. es KANN passieren, das vereinzelt Seiten nicht erreicht werden KÖNNEN...

VPN-Anbieter gibt es viele, ja nach Anspruch und Geldbeutel...

Greetz,

GaiJin

Antwort
von Dultus, 44

Hey ho,

definitiv ja. Das können Betreiber ihrer Websites sehen. Ich betreibe selbst eine und habe es testweise bei mir selbst ausprobiert^^. IP wird fix herausgefunden und abgespeichert und zumindest der Provider kann damit geortet werden. (Natürlich funktioniert mehr, aber das war nur ein Beispiel^^)

Aber das ist eher unüblich. Öfters werden die Browserdaten wie Cookies genutzt, um passende Werbeeinblendungen zu zeigen^^. Das macht zum Beispiel Google, Amazon oder auch Facebook.

MfG


Kommentar von lifeiscomplex ,

Wenn eine  IP erfasst wurde, können dann auch alle weiteren Ips meiner Person zugeordnet werden? Normalerweise ändert sich ja die IP nach spätestens 24h...

Kommentar von Dultus ,

Cookies schon. Wie gesagt nutzt das ja auch Google. Also Ikognito schützt zumindest vor dem Klauen deiner Kekse ;)

Kommentar von Dultus ,

EDIT: Frage teils falsch gelesen hier in den Kommis^^. Auch können IP's durch andere Mittel zugeordnet werden. ja das schon^^.

Kommentar von Zuck3r ,

Ja das kann man machen. Man speichert sich informationen zu deinem Aufruf. Wie lange hast du für die Webseite zum laden gebraucht, welche Größe hatte die Anzeige als sie offen war etc etc. Damit kann man ein Profil erstellen.

Wenn das gleiche Profil wieder auf die Seite zugreift, mit anderer IP kann man das ganze zuordnen :)

Kommentar von lifeiscomplex ,

könnte man einen Besucher somit auch sperren?

Kommentar von Zuck3r ,

theoretisch, ja.

Kommentar von Dultus ,

Theoretisch ja. Denn wie mit den Cookietechniken, kannst du einen einzelnen Computer am betreten der Homepage hindern oder eine andere Seite anzeigen.

Kommentar von lifeiscomplex ,

Wenn jemand meine gesamten Daten zu meinem PC dann beispielsweise hat, könnte er mit diesen Informationen gezielt meinen PC angreifen, sodass er Zugriff auf meinen Rechner bekommt?

Kommentar von Dultus ,

Theoretisch auch möglich. Aber fast unmöglich.

denn dazu müsste der in dem Falle Hacker einen Zugriff auf dein Netzwerk haben oder du müsstest etwas downloaden. Ein Zugriff von ausserhalb ist daher mehr als unwarscheinlich.

Kommentar von lifeiscomplex ,

Rätselraten. Was müsste ich denn downloaden, dass ein Hacker mich hacken kann?

Kommentar von Dultus ,

Eine einfache bat Datei oder Exe sowie Rar reichen^^.

Kommentar von lifeiscomplex ,

auch pdf?

Kommentar von Dultus ,

Ja PDF auch.

Antwort
von Lisa101097, 16

Ja, aber das kannst du beim Browser ändern, dass er den Websites was "vorgaukelt". Informieren dich mal über User Agent Strings.

Antwort
von TheQ86, 25

Deine IP Adresse kennt jeder Server zu dem du dich verbindest. Der Server muss dir ja schließlich antworten können.

Zusätzlich werden vom Browser bei einem HTTP Request noch einige andere Infos übertragen. Unter Anderem:

* Der Referer - Er zeigt woher du kommst. Ich könnte theoretisch eine Webseite programmieren, die dir sagen kann, ob du gerade von Google oder einer Pornoseite kommst (vorausgesetzt diese Seite verlinkt auf die andere). Ausnahme: Du gibst die Adresse im Browser selbst an ohne einen Link zu klicken, dann ist der Referer leer.

* Der User-Agent-String - Er ist von Browser zu Browser verschieden, beinhaltet aber meist 3 sensible Infos: Dein Betriebssystem (manchmal sogar versionsgenau), deine Prozessorarchitektur (AMD/Intel, 32/64 Bit), sowie dein verwendeter Browser und seine Version

Grundsätzlich KÖNNEN diese Daten vom Webseitenbetreiber gespeichert werden. Rechtlich gesehen ist das allerdings mehr als bedenklich, wenn das im Hintergrund ohne Wissen des Nutzers geschieht. Selbst dann, wenn die Daten nur gespeichert und nicht verwendet werden.

Kommentar von lifeiscomplex ,

Danke, das ist ja krass, dass sogar der Prozesser etc. registriert werden kann.

Antwort
von pedde, 36

Streng genommen kann man alles herausfinden, was im Netz passiert und auch (fast) alles über den Nutzer erfahren.

Der Otto-Normal-Webseiten-Betreiber sieht aber meist nur das, was ihm das Plugin seines CMS-Templates ausspuckt oder eben Google-Analytics (IP, Suchbegriff, Keyword, Herkunft, Zeitpunkt, Dauer oder sonstiges Verhalten wie Durchklick auf der Seite). Auch ob du mit dem Tablet, Mobil bzw. mit dem PC (Laptop) zugreifst. Aber ob du es mit Linux oder Windows machst, sieht er in der Regel nicht. Kann man machen, ist aber nicht gewöhnlich.

Kommentar von Bananenbrot24 ,

Na klar kann man das sehen :D

Kommentar von pedde ,

Kann, sage ich doch. Aber wen juckt das in der Regel. *g*.

Antwort
von Merlin19, 30

Ja. Normal Browser und Betriebssystem.

Antwort
von fhh64, 32

Ja.

Neben dem Betriebssystem auch mit welchem Browser, mit welcher IP-Adresse, über welchen Provider Du kommst und so weiter ...

Expertenantwort
von mistergl, Community-Experte für Computer, 38

JA. Wenn er es drauf anlegt.

Kommentar von lifeiscomplex ,

Ist es denn eher üblich oder unüblich?

Kommentar von mistergl ,

Warum sollte der Betreiber sich ausgerechnet für dich bzw dein Betriebssystem interessieren. IDr ist für die wohl die Menge an Besuchern wichtiger.

Es sei denn, du benimmst dich in irgendeiner Weise auffällig. Dann kann es schon sein, das man näheren Nachforschungen betreibt.

Das so manche Info über dich mit übertragen werden bei einem Webseitenbesuch, kannst du hier sehen

http://www.wieistmeineip.de/

Kommentar von mistergl ,

Wenn du deine Spuren ein bischen verschleiern willst, gibt es solche Addons hier.

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/user-agent-switcher/

Kommentar von lifeiscomplex ,

Was macht der User agent switcher genau?

Kommentar von mistergl ,

Der User Agent (Bestandteil des Browsers) ist dafür verantwortlich, das beim Webseitenbesuch Browser und Betriebssystem mit geloggt werden. 

https://de.wikipedia.org/wiki/User\_Agent

Mit dem Addon "Switcher" kannst du deinem Browser vorgaukeln, mit welchen BS und Browser du unterwegs bist.

Antwort
von ugurano, 12

ohne vpn mit cookies

Antwort
von HaseFeuerEngel, 27

Ja sieht man auch deine ip und co werden alles auf denn Server gespeichert ...

Antwort
von Zuck3r, 20

Das sieht der idr. Aber wenn man das will kann man auch sonst was in die Header rein schreiben. Und dann erhält der Seitenbetreiber ziemlich sinnlose Informationen ^^

Kommentar von lifeiscomplex ,

in welchem Header denn?

Kommentar von Zuck3r ,

Dein Browser sendet HTTP Header felder zum server, in einem davon steht der Browser und einige Informationen mehr drin. Da kann man theoretisch rein schreiben was man will :)

Kommentar von lifeiscomplex ,

Und wo kann ich auf diesen Header zugreifen?

Kommentar von Zuck3r ,

Dazu brauchst du addons. zb sowas: https://chrome.google.com/webstore/detail/modify-headers-for-google/innpjfdalfhp...

damit kannst du für Chrome deine outgoing headers editieren. Darin steht nen "user-agent" header. Und in diesem Header feld steht dein browser usw. Da kannst du auch sonst was rein schreiben. 

zB Frittentüte. Allerdings ist das eher speziell und macht es noch leichter dich zu erkennen. Einige Dienste, ich vermute auch Cloudflare, nutzen dieses Feld um zu checken ob du nen echten Browser verwendest.

Dh du müsstest schon irgendwas "echtes" rein schreiben. Es muss halt nur nicht der Wahrheit entsprechen.

Antwort
von FFMmadafak, 44

In der Regel ja. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community