Frage von Araarara, 24

Kann der Besuch beim Tierarzt bis Montag warten?

Mein Hund scheint Schnupfen oder so zu haben... Mir ist gestern zum ersten Mal beim spatzieren gehen aufgefallen das sie einmal geniest hat und ihr danach ein leicht grünlicher rotzfaden aus der Nase hing... Als ich genauer gucken wollte was das ist war es auch schon weg... Hab mir dann nichts weiter gedacht... Vielleicht war was in der Nase oder so... Und gerade aber war es wieder so und mir viel auch auf das sie beim toben etwas aus der Nase schnauft ... Also es klingt so wie es beim Menschen klingt wenn er Schnupfen hat... Aber Hunde bekommen ja eigentlich keinen Schnupfen ... Hab ich zumindestens noch nicht gehört das ein Hund Schnupfen hat... Jetzt mach ich mir sorgen das sie ne Lungenentzündung oder so hat weil wir vor paar Tagen beim spatzieren gehen in den Regen gekommen sind und sie nass wurde bei der Kälte. Fieber hat sie nicht sie frisst normal und säuft, spielt, freut sich wie immer... Reicht es wenn ich Montag zum Tierarzt gehe? Oder muss ich in die Notfall Tierklinik fahren?

Antwort
von Bitterkraut, 17

nur, weil der Hund mal nass wird (werden meine jeden Tag, die gehen sogar jetzt noch ins Wasser und regnen tuts auch), bekommt der Hund keine Lungenentzündung. Wichtig ist nur, einen nassen Hund dann nicht im Freien länger als ne Minute abzulegen, sondern man muß ihn in Bewegung halten und dann gehts nach hause ins Warme, da können sie dann trocknen. Im Auto sollte man dann die Fenster zulassen, kalte Zugluft ist auch ungünstig.

Hunde, die auch nur ein bischen Wolle haben und genügend Leithaare, und das sind fast alle Typen, werden nicht so schnell bis auf die Haut nass. Die Hundehaut und denmach auch das Fell, ist sehr gut gefettet und wasserabweisend. Das kann man gut bei Hunden mit mittellangem Fell sehen, wenn an den Haaren entlang dem Bauch das Wasser runtertropft. Es läuft an den Leithaaren entlang und tropft einfach ab. Das bedeutet dann nicht, daß der Hund tropfnass ist, sondern daß sein Fell Wasser gut abweist. alos mach dir da mal keine Sorgen, Hundefell isoliert nicht nur gegen Kälte und Hitze, sondern auch gegen Wasser.

Wenn der Hund ansonsten keine Anzeichen eines Unwohlseins zeigt (Unlust, frißt nicht oder schlecht, döst viel und ist schecht ansprechbar, Fieber usw.), kannst du abwarten, vieleicht hat/hatte er nur einen Femdkörper in der Nase, sowas kommt bei Schnüffeltieren schon mal vor.

Kommentar von Araarara ,

Ok danke für deine Antwort.... Mein Hund hat aber ganz kurzes Fell ( Bullterrier) sollte ich ihr in Zukunft vielleicht lieber ein Jäckchen anziehen?  Ich bekomm wenn es um meine Hunde  geht bei der kleinsten Sache Panik

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn der Hund gesund ist und ein solides Gewicht hat und gut genung  bemuskelt ist (das sollte ja bei einem Bully kein Problem sein) und in Bewegung bleibt, baucht der kein Jäckchen. Dann nicht rumstehen und quatschen, sondern in zügigem Tempo gehen oder Freilauf geben. Zu hause ist er dann umso schneller wieder trocken ;).

Ältere Hunde brauchen manchmal einen Schutz für die Nieren, dann ist ein Jäckchen aber zu kurz ;)

Antwort
von ninamann1, 21

Ja,  frisst normal und säuft, spielt, freut sich , wenn es schlimmer wird in die Notfallklinik, sonst halt am Montag zum Tierarzt

Antwort
von wolfram0815, 24

Schnupfen bei Mensch wie Tier führt unbehandelt sehr schnell zu einem langwierigen und schmerzhaften Tod!

Kommentar von Araarara ,

😳 du willst mich veralbern oder?

Kommentar von wolfram0815 ,

;-)

Kommentar von Araarara ,

Ha Ha ... Meine Herzfrequenz hat sich im ersten Moment beim lesen der Antwort verdoppelt....

Kommentar von wolfram0815 ,

Ist bei Tieren oft nicht so einfach, weil sie ja nicht reden können! Es gibt aber relativ gute Indikatoren, an denen man gut erkennen kann, ob es etwas ernsthaftes ist: Das Tier frisst! Es spielt! Es will raus! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten