Frage von Mari1000, 100

Kann der Arzt trotzdem festellen das man DarmKrebs hat?

Wenn er Blut abnimmt und nach Schilddrüsen(Hormonen) untersucht kann er dann auch feststellen das man Darmkrebs hat? Auch wenn er nicht nach dem untersucht?  

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ASRvw, 41

Moin.

Nein.

Es gibt zwar einige Marker im Blut, die verändert sein können, wenn ein Darmkrebs vorliegt. Sie können aber auch trotz einem bestehenden Karzinom auch unverändert bleiben. Zudem kommt es auch noch auf den genauen Zelltyp eines möglichen Karzinoms an. Für NEK zum Beispiel gibt es gar keinen verlässlichen Marker.

Davon ab, werden die Marker bei einer normalen Blutuntersuchung nicht mit untersucht, sondern nur in Auftrag gegeben, wenn ein entsprechender Verdacht vorliegt.

Darmkrebs als Zufallsbefund, gibt es nur bei wenigen anderen Untersuchungen. Darmkrebs im Zwölffingerdarm wird mitunter "zufällig" bei einer ÖGD, also einer Spiegelung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm (im Volksmund Magenspiegel) gefunden.

Ansonsten gibt es in als Zufallsbefund nur in Bildgebenden Verfahren wie CT, MRT, PET/CT oder Sonografie des Abdomens, also des Mittel- und Unterbauches.

ASRvw de André

Antwort
von putzfee1, 46

Darmkrebs lässt sich so nicht feststellen. Wenn du Angst vor Darmkrebs hast, musst du schon den Darm untersuchen lassen... sinnvollerweise durch eine Darmspiegelung. Bei Krebs sind zwar die Tumormarker im Blut erhöht, aber bei einer Untersuchung aufgrund von Schilddrüsenproblemen werden die normalerweise nicht gemessen.

Kommentar von Pangaea ,

Man misst niemals routinemäßig Tumormarker.

Die zu bestimmen ist nur sinnvoll bei der Verlaufskontrolle in der Behandlung von Krebserkrankungen.

Kommentar von putzfee1 ,

Eben.

Antwort
von Ilyana, 53

Das lässt sich durch eine Blutuntersuchung nicht feststellen. WEnn du den Verdacht hast, dass mit deinem Darm etwas nicht stimmt, solltest du mit deinem Arzt darüber sprechen. Der wird eine Kotprobe untersuchen und bei Auffälligkeiten gegebenenfalls eine Koloskopie veranlassen. 

Antwort
von Pangaea, 27

Nein, das geht nicht. Die einzige Krebsart, die bei einer Routine-Untersuchung des Blutes auffallen würde, ist eine Leukämie.

Natürlich nur, wenn man ein Blutbild macht, nicht bei einer reinen Hormonbestimmung.

Kommentar von Mari1000 ,

Kann der Arzt aber Anzeichen für Krebs  finden?

Kommentar von Pangaea ,

Nein, das habe ich doch gerade versucht zu sagen.

Antwort
von Rudolf36, 17

Darmkrebs findet man im Darm, nicht im Blut!

Antwort
von Hunkpapa, 41

Darmkrebs lässt sich nur korrekt durch eine Darmspiegelung diagnostizieren

Kommentar von Mari1000 ,

Gilt das nur für Darmkrebs? Oder welchen Krebs kann man durch eine Blutabnahme festellen?

Kommentar von Pangaea ,

Leukämie könnte man bei einer Routine-Untersuchung des Blutes finden - so wie es bei Herrn Westerwelle der Fall war.

Antwort
von freenet, 28

Nein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community