Frage von DD1988, 1.033

Kann der Arzt rückwirkend krankschreiben?

Ich bin heute um 5:15 Uhr wieder von der Arbeit heim wegen Übelkeit und Bauchschmerzen. Da ich die ganze Nacht so gut wie kein Auge zu gemacht hab bin ich natürlich nochmal eingeschlafen und erst kurz vor 12 wach geworden und schnell zu meinen Hausarzt gegeangen. Nun hat die Gemeinschaftspraxis bis zum 2.1.2016 Urlaub und andere Ärzte haben auch schon zu gehabt ab um 12. Was kann ich da jetzt am besten machen? Und bitte keine Belehrungen von wegen: hättest du dich nicht nochmal hinlegen sollen, selbst Schuld etc... Ich bin mir der Sache bewusst das das auch mein verschulden ist, aber ich war wirklich wie gerädert und total kaputt wo ich heim kam und hab mich deswegen nochmal hingelegt.

Antwort
von Turbomann, 901

@ DD1988

und andere Ärzte haben auch schon zu gehabt ab um 12.

Dann kann man von zuhause auch nachmittags bei den Ärzten rundum durchtelefonieren, wer auf hat.

Wenn die Schmerzen und die Übelkeit nicht besser werden, dann gibt es auch eine Notfall - Ambulanz in jedem Krankenhaus.

Zusätzlich kann man dann in der Firma anrufen, falls man evtl. nicht am nächsten Tag zur Arbeit kann.

Kommentar von DD1988 ,

ich hab so gut wie bei jeden arzt in meiner umgebung nachgeschaut im netz, es machen alle am mittwoch um 12uhr zu

Kommentar von Turbomann ,

Na dann würde ich halt heute Mittag noch in die Notaufnahme gehen, wenn du eine Bescheinigung für den Arbeitgeber brauchst.

Die haben immer offen. Oder geht es dir jetzt besser?

Antwort
von Kleckerfrau, 825

Ein Arzt darf nicht nachträglich krankschreiben. Es gibt aber Vertretungsärzte. Ruf bei deinem Hausarzt an, da läuft ein Band, welches ansagt, welcher Arzt jetzt Dienst hat.

Antwort
von LMAADF, 734

Hier erfährst du mehr zum rückwirkenden Krankschreiben:

http://www.fachanwalt-arbeitsrecht-essen.de/976/darf-der-arzt-rueckwirkend-krank...

Solltest du die Anforderungen nicht erfüllen, schreibt ein Arzt max. 1 Tag rückwirkend krank, aber auch nur wenn er ein Auge zudrückt.

Antwort
von Heacien, 550

Normalerweise dürfte nachtragen gehen, aber 2.1 ist schon verdammt lang her... gibt es keinen anderen Artzt in der gegens?

Antwort
von PerverserSack, 475

Nein, das ist strikt verboten.... das darf er nur in absoluten Ausnahmefällen (wirklich, wirklich schlimme Sachen). Ein bisschen Übelkeit zählt da natürlich nicht dazu.

Ob es dein Arzt dann doch macht, ist eine andere Frage, aber er kann dadurch seinen Job verlieren.

Ich würde es als Arzt nicht machen.

Antwort
von anti45, 449

nimm einen Urlaubstag.

Antwort
von Lemonyh, 440

Bereitschaftspraxis oder ins Krankenhaus gehen.

Antwort
von danitom, 429

Einen Tag rückwirkend krank schreiben dürfte kein Problem sein, also bei meinen Ärzten ist es so.

Gute Besserung

Kommentar von PerverserSack ,

Gesetzlich verboten ist es aber dennoch!

Kommentar von DD1988 ,

und was ist wenn deine schicht erst um 17 uhr beginnt und du anschließend heim gehst? dann muss dich auch ein arzt rückwirkend krankschreiben weil an dem tag keiner mehr offen hat, geht ja nicht anders

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten