Frage von 1995sa, 66

Kann der Arzt mir ein Krankmeldung geben wegen stress?

Also ich hatte im letzten Jahr, also seit Juli 2015, ziemlich viel Stress. Musste meine Ausbildung abbrechen wegen Krankheit, hab Probleme mit der Herz gehabt bis ich einen Herzschrittmacher bekam und hatte 4 OP's am Herzen. Dann der Stress bis ich wieder eine neue arbeitsstelle gefunden hab. Mein Arbeitgeber weiß bescheid über meine Krankheit. Seit gestern merke ich das jetzt sozusagen der ganze Stress raus kommt. Hab ständig Kopfschmerzen und immer wieder Schwindel und ich fühle mich einfach überhaupt nicht gut. Kann ich zu meiner hausärztin gehen das sie mich für eine Woche krank schreibt? Denkt ihr sie wird das machen? Also das ich mal bissel Pause hab und vielleicht mal was ganz anderes mache um aus diesem stress raus zu kommen.? Ist das ein Grund?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PeterSchu, 30

"Wegen Stress" gibt es zwar keine Krankmeldung, aber sehr wohl dann, wenn er deine Gesundheit beeinträchtigt.

Kleiner Scherz am Rande: du kannst ja auch nicht krank geschrieben werden, weil du zuhause einen Hammer hast aber sehr wohl dann, wenn er dich heftig auf dem Daumen getroffen hat.

Schildere der Ärztin deine Situation, aber ich würde es vermeiden, gleich vorzuschlagen, dass sie dich für eine Woche krank schreibt. Ich hätte es als Arzt auch nicht gerne, wenn man mir meine Arbeit abnnimmt und mich nur noch zum Unterschreiben braucht. Aber sie wird sicher was tun, um dir zu helfen.

Kommentar von 1995sa ,

das Beispiel ist echt gut:-);-)

Antwort
von michi57319, 15

Mit deiner Geschichte bekommst du auf jeden Fall eine ärztlich verordnete Auszeit.

Mit der Tür ins Haus fallen ist nie gut, aber deine Hausärztin kennt dich und deine Geschichte. Wenn du ihr die Symptome schilderst, wird sie dich vermutlich sowieso für eine Woche aus dem Rennen nehmen.

Kleine Nebenfrage am Rande: Hast du eigentlich psychologische Betreuung vor, während und nach der OP-Phase bekommen? Die wäre und ist sicherlich hilfreich. Mal eben 4 OP's am zentralen Lebensorgan sind kein Pappenstiel.

Kommentar von 1995sa ,

nein. psychologische Betreuung hatte ich nie. ja das war nicht einfach. und ist immernoch nicht einfach. ich glaube ich bin psychisch total am Ende

Antwort
von GromHellScream, 40

Hallo 1995sa,

natürlich wird sie dir ein Attest aushändigen, da du zurzeit nicht Körperlich sowie Psychisch nicht in der Verfassung bist zu arbeiten.

---

Mit freundlichen Grüßen
GromHellScream

Antwort
von Wiesel1978, 37

Burnout ist eine anerkannte Krankheit und die Ursache ist (meines Wissens) Stress. Hingehen und sagen, dass es Dir nicht gut geht mit allen Symptomen und auch was Du vermutest. Ob das ne Woche wird, weiß ich aber nicht

Antwort
von joheipo, 29

Meine Glaskugel ist immer noch zur Kalibrierung.

Und mein Harry-Potter-Zauberstab ist verlorengegangen. Wenn ich den wiederfinden würde, könnte ich ja Deine Hausärztin verhexen, damit sie Dich krankschreibt.

Wie kommst Du bloß darauf, daß hier jemand wissen könnte, was Deine Ärztin über Dich weiß bzw. bei ihrer Diagnose feststellt?

Kommentar von 1995sa ,

vielleicht hat da jemand einfach Erfahrung gemacht und kann seine Erfahrung erzählen.

Antwort
von AndiRat, 34

Ja das kann sie.

Nach dem, was du hier schreibst, wird sie dich auch länger krank schreiben.

Kommentar von 1995sa ,

länger denkst du? weiß nicht ob das länger geht. also ich muss ja arbeiten. mehr als eine Woche kann ich mir nicht gönnen

Kommentar von AndiRat ,

Wenn du krank bist, kannst du nicht arbeiten. Deshalb ist es notwendig, dass du dich erholst. Aber du solltest das mit deiner Ärztin besprechen. Sie kann das sicher gut beurteilen.

Kommentar von user8787 ,

Du bist chronisch krank und solltest somit besser auf dich achten. Geht es dir nicht gut sorge für dich, gehe zum Arzt und mache Pause. Das ist völlig ok. 

Hast du einen Grad der Behinderung? Wenn nicht solltest du mit deiner Herzerkrankung mal darüber nachdenken. 

Kommentar von 1995sa ,

Nein ich habe einen behindertenausweis noch nicht beantragt. manche sagen mir ich soll das machen, andere wiederum ich soll's nicht machen.

Kommentar von user8787 ,

Du solltest mit deinem Hausarzt darüber reden.....die Einstufung kann durchaus hilfreich sein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community