Frage von JOHNISTHEBEST, 42

Kann der Arbeitgeber im Nachhinein mein Urlaub revidieren?

Guten Abend Community, ich bin geringfügig Beschäftigter Mitarbeiter bei einer Einzelhandelskette. Mir wurden 36 Tage Urlaub im Jahr schriftlich bestätigt vom Chef. Jetzt nachdem ich meine Kündigung eingesendet habe, wurde mir gesagt ich hätte nur 29 Tage Urlaub und muss die 3 Tage die ich aktuell genommen habe ab arbeiten.

Ist dies überhaupt möglich?

Antwort
von berlina76, 36

Du hast deinen Vollen Jahresurlaub schon genommen. Aber hörst jetzt schon auf? 

Dann hast du rechnerisch zuviel Urlaub genommen und er kann den zurückrechnen.

Kommentar von schurke ,

Nein, darf er nicht, wenn er ab 01.01. dort war. Nach einem halben Jahr steht ihm der volle Jahresurlaub zu. Hat er den schon genommen und scheidet vor Jahresfrist aus, ist das Chefpech.

Antwort
von BiggerMama, 31

36 Tage bekommst Du für ein ganzes Jahr. Wenn Du vor Jahresende ausscheidest, steht Dir entsprechend weniger zu. Dann darf er das auch.


Kommentar von JOHNISTHEBEST ,

Durch welche Formel wird das denn ausgerechnet auf 29 Tage gekürzt?

Kommentar von schurke ,

36 geteilt durch 12 mal der Anzahl der Beschäftigungsmonate.

Antwort
von AnglerAut, 31

Zu welchem Datum hast du denn gekündigt und wie lange warst du beschäftigt ?

Ohne diese Informationen kann man deine Frage nicht beantworten.

Kommentar von JOHNISTHEBEST ,

Ich bin seit 2.5 Jahren beschäftigt und habe zum 15. diesen Monats gekündigt.

Kommentar von AnglerAut ,

Dann darf dein Arbeitgeber dir den Urlaub anteilig kürzen. 36 Tage auf 12 Monate, entsprechen eben genau diesen 29 Tagen auf 9,5 Monate.

Das ist alles korrekt so.

Kommentar von Maximilian112 ,

Das steht im Bundesurlaubsgesetz aber anders.

Kommentar von AnglerAut ,

Nein, ersten Halbjahr darf man dies nicht, im 2ten schon, genau so steht es im Gesetz. Man wundert sich, ist aber so.

Antwort
von FrischerFritz, 27

Auf wann hast du denn gekündigt? Wenn du nicht das ganze Jahr dort beschäftigt warst hast du auch keinen Anspruch auf die 36 Tage.

Kommentar von JOHNISTHEBEST ,

Gekündigt zum 15. , mir wurden schriftlich 36 Tage Urlaub für das Jahr 2016 genehmigt. Nun möchte mein Chef das ich die kommende Woche die 3 Tage die ich zuviel genommen hätte nacharbeite.

Kommentar von FrischerFritz ,

Na rechne doch mal. Du hast Pro Monat drei Urlaubstage. Wenn du zum 15. Oktober kündigst fehlen dir für Okt 1,5 Urlaubstage, für Nov und Dez nochmal jeweils drei. Sind dann 7,5 Tage. 36-7.5=29,5

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten