Frage von robertkatja, 51

Kann der Anwalt meiner Ex Frau die Unterhaltslohnpfändung zurückhalten und das gepfändete Geld nicht an das Jugendamt weiterleiten?

Der Anwalt meiner Ex Frau hat seit dem 01.04.2015 eine Unterhaltspfändung bei meinem Arbeitgeber eingeleitet. Ich selbst bin seit dem 01.02.2014 Barunterhaltspflichtig. Seit dem haben sich 8330 € Unterhaltsschulden angehäuft beim Jugendamt. Gepfändet wird jetzt schon seit 12 Monaten. Das wären jetzt 7100 € die nur zum Teil weitergeleitet wurden. Soweit wie ich bis jetzt weiß war es nur eine Zahlung an das Jugendamt. Mit welchem Recht darf er das Geld für meine Kinder zurückhalten? Was ist mit den Zinsen die dabei entstehen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo robertkatja,

Schau mal bitte hier:
Jugendamt Unterhaltspfändung

Antwort
von autmsen, 34

Da brauchst Du wohl einen Anwalt bzw. Deine Frau. Einen Anwalt gegen diesen Anwalt. 

Es kann in jedem Beruf Verbrecher geben. 

Die tatsächlich entstandene Höhe errechnet dann das entscheidende Gericht aufgrund vorliegender Fakten. 

Antwort
von Menuett, 22

Der laufende Unterhalt muß immer zuerst gezahlt werden.

Wenn der Mindestunterhalt gezahlt ist, frühestens dann kann mit dem Tilgen von Jugendamtsschulden begonnen werden.

Wenn der Anwalt das Geld direkt an die Mutter gibt, ist das völlig in Ordnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten