Frage von Pur3Veqaz, 71

Kann der Abteilungsleiter meinen Urlaub nicht genehmigen weil ich eine Woche zuvor nach 8 Stunden gegangen bin ?

Hi, ich bin gerade im ersten Ausbildungsjahr und wollte am Dienstag meinen Urlaub verlängern da mein 2-wöchiger Urlaub erst am Mittwoch startet und ich unbedingt noch den Montag und Dienstag wollte. Jedoch hatte er diesen nicht genehmigt mit aufgrund dessen, dass ich al Freitag nach 8 Stunden gegangen, obwohl ich einen 40 Stunden Vertrag habe! Kann mir einer weiterhelfen? EDIT: Wie sind hierbei meine rechte? Festgelegte Zeit ist normal 9 bis 10 Stunden am Tag und zudem auch noch jede zweite Woche Samstags mindestens einen halben Tag arbeiten.

Antwort
von TheAllisons, 50

Dein Vorgesetzter (Abteilungsleiter) hat hier natürlich das sagen, er muss dir den Urlaub im vorhinein genehmigen. Der Mitarbeiter hat nicht das Recht, sich einfach Urlaub zu nehmen, wie es ihm passt.

Da hat der Chef natürlich was mitzureden.

Antwort
von Wuestenamazone, 7

Du bist Lehrling? Dann arbeitest du normal 8 Stunden nicht mehr. Nun es ist die Sache des Chefs und wenn der nein sagt dann sagt er nein.

Antwort
von Zathy, 36

Die Begründung ist vielleicht etwas wischi-waschi von ihm, aber er muß es ja auch nicht begründen.

Urlaub wird üblicherweise im Januar für das ganze Jahr eingereicht und dann entsprechend genehmigt. Und jetzt nach 2 Tagen frei zu fragen ist halt auch extrem kurzfristig. Gerade wenn du dann 2 Wochen Urlaub hast, da hat dein Chef sicher genug Probleme mit den Arbeitsplänen.

Und mit dem nach 8 Stunden gegangen, meinst du nach 8 Stunden Arbeitszeit? Das wäre ja normal für eine 40 Stunden Woche. Oder nach 8 Stunden obwohl due 8,5 oder 9 Stunden bleiben müßtest wegen der Pause?

Einfach gehen darfst du ja nicht, wenn deine Arbeitszeit noch nicht rum ist, das kann dir deutlich mehr Ärger einbringen als nen schlecht gelaunten Chef, laß das lieber. Aber länger als 8 Stunden Arbeitszeit darf er dich als Azubi eh nicht da behalten, außer es gibt nen betrieblichen Notfall.

Antwort
von Messkreisfehler, 38

Der Arbeitgeber KANN den Urlaub verlängern, das MUSS er aber nicht. Gründa dafür KANN er dir nennen,MUSS er aber auch nicht.

Antwort
von skyberlin, 31

Da hast Du keine Rechte. Chef muss Urlaub im Vorhinein genehmigen. Sklavenmarkt!

Kommentar von wurzlsepp668 ,

werde dein eigener Chef, dann kannst du dir selber Sklaven halten ......

(du kennst den Unterschied zwischen "Sklave" und Arbeitnehmer? anscheinend nicht ....)

Kommentar von skyberlin ,

wen meinst Du mit dem Kommentar?

Kommentar von TezZY1202 ,

mit Sklavenmarkt überteibst du es etwas der Chef genehmigt die Urlaubszeiten erst damit nicht aufeinmal alle gleichzeitig Urlaub nehmen und keiner mehr in der Firma ist der die Aufträge abwickelt.

Aber wie gesagt nur ein bisschen übertreibung xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten