Frage von Chicaa1992, 56

Kann das wirklich noch psychosomatisch sein?

Hallo, seit de, 31.8 bin ich in der Klinik Ginsterhof. Ich kenne es dass mein Magen bei Stress mit Durchfall, Übelkeit und Bauchweh reagiert. Aber nicht soo häufig. Hier hatte ich das in den 2 Wochen schon 4 mal. Ich weiß nicht ob die hier irgendwas ins essen machen, was ich nicht abkann? Aber witzig ist das auf jeden Fall nicht mehr. Der Spuck geht einen Tag und dann ist alles wieder vorbei. Was meint ihr psychosomatisch oder körperlich?

Antwort
von Trela1809, 23

Es heißt meistens, dass die stationäre Therapie die Symptomatik innerhalb der ersten 2-3 Wochen verschlimmern kann. Das liegt daran, dass je nach Therapie die Ursache gesucht wird. Das setzt dich bewusst oder unbewusst enorm unter Stress. Somit kann es passieren, das solche Beschwerden zu nehmen. 

Auch gut Möglich wäre, dass du einen Reizdarm hast, darüber solltest du mit deinem Arzt sprechen.

Antwort
von Chicaa1992, 13

Das mit der Speisekarte mache ich mal. Medikamente nehme ich nicht. Ja einige wissen es, gibt Gruppentherapie hier. Ich wusste von Anfang an dass ich 8-10 Wochen hier bin. Und klar möchte ich am liebsten nach hause aber ich weiß auch dass es besser ist wenn ich hier bin

Antwort
von mumsum, 6

Hallo ☺️☺️

Also darf ich zuerst mal fragen... Verhütest du mit irgendetwas??
Wie stehts mit deinen Vitaminen???

Was meinst du?? Ist es psychisch /psychosomatisch

Ich hatte auch solche beschwerden und bei mir war es nach den Ärzten auch psychosomatisch... Aber ich hatte immer das gefühl kann doch nicht sein weil... Naja ich halt keine Psychischen Probleme habe...

Ich erzähle dir nachher was was dir vielleicht weiter helfen könnte...

Antwort
von Silbermond2706, 32

N'abend,

ich fürchte das wird hier im Forum niemand sorecht beurteilen können. Klar kannst du Lebensmittelunverträglichkeiten haben die dir nicht bekannt sind, auch ist das Essen im Krankenhaus häufig gewöhnungsbedürftig. Aber auch die ungewohnte Umgebung kann für erhöhten Stress sorgen, der Dir auf den Magen schlägt. Demnach alles kann, nichts muss. Gute Besserung!

Antwort
von amy2107, 21

das kanndir hier keiner beantworten, durchfall und magenprobleme können psychosomatisch sein, kenne das selbst, aber natürlich kann es auch sein, dass du irgendwas in dem essen da nicht verträgst aber das kann ja per ferndiagnose niemand hier einschätzen. ist beides möglich

Antwort
von SunKing33, 18

Hallo,

grundsätzlich ist es möglich, dass es "nur" psychosomatisch ist.

Prüfe bitte: bekommst Du Medikamente? Gucke auf die Packungsbeilage. Vielleicht steht da als mögliche Nebenwirkung: Übelkeit, Durchfall, etc.

Bekommst Du Therapie oder Anwendungen, die für Dich Stress bedeuten? Kommt der Durchfall vielleicht immer (am Tag) danach?

Schaue Dir die Speisekarte und die angegebenen Zutaten an. Es ist Vorschrift, dass künstliche Substanzen und Allergene angegeben werden müssen. Vergleiche Deine Anfälle mit der Speisekarte. Vielleicht passt das? Dann sind es möglicherweise Unverträglichkeiten.

Hast Du Kontakt nach draußen? Haben die Kontakte Bezug zum Grund deines Aufenthaltes in der Klinik? Vielleicht läßt Du nicht genug los? Oder umgekehrt: Du willst eigentlich rasch wieder nach Hause und bekommst regelmäßig die Aussage, dass es noch dauert.

Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community