Frage von monsterhase7, 71

Kann das Verhältnis zwischen Atomkern und Hülle max. 1 Promille betragen?

Hallo, ich schreibe am Montag eine Chemie Prüfung und habe zum Lernen Altfragen herangezogen. Nun steht bei einer, ob das Verhältnis von Atomkern zu Atomhülle max. eine Promille sein kann und man sagen soll, ob dies richtig oder falsch ist. Grunsätzlich beträgt das Verhältnis ja 1:100000 - nun stellt sich mir die Frage, wenn ich ein Kation heranziehe, verkleinert sich ja die Hülle und dementsprechend das Verhältnis, oder? Also würde ich ankreuzen, dass diese Aussage wahr ist - liege ich hier richtig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peter242, 55

Punkt 1: Wenn ich mich richtig erinner ist Promille 1:1000 (und nicht 1:100000)

Punkt 2: geht es um das Verhältnis der Masse oder der Größe

da Promille m.E. 1:1000 ist handelt es sich um das Verhältnis zwischen der Masse von Kern und Hülle. Da die Protonen 1000 mal mehr Masse haben als die Elektronen ist die Behauptung wahr, weil du, um das Verhältnis zu erhöhen, min 1000 Protonen bräuchtest um das Verhältnis von 1:1000 auf 1:10000 zu "erhöhen" bzw min 1000 Elektronen um das Verhältnis auf 1:100 zu "erniedrigen".

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Chemie, 36

Es gibt ein Verhältnis zwischen meiner Freundin und mir, aber der Atomkern hat trotz aller Anziehungskraft kein Verhältnis mit seiner Hülle (Hint: Denke an die zwei Königskinder).

Es gibt ein Verhältnis der Masse der Kerns zur Masse der Hülle. Es gibt auch ein Verhältnis des Durchmessers des Kerns zu dem der Hülle. Und natürlich auch eins des Volumens.

Für das Verhältnis der Massen ist das Promille ein ungefährer Wert. Richtiger wäre ein Viertel Promille, mit Ausnahme des Wasserstoffs, bei dem ist es ein halbes Promille.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community