Frage von Rebellionn, 26

Kann das sein oder bilde ich mir das ein?

Kann eine 17,5 jähriges Mädchen weiter von der psychischen Verfassung sein,wie ein 29 jähriger Mann ? (Also besser mit dem Leben an sich klarkommt. )

Oder könnte das einfach nur an der Einstellung liegen,dass die 17 Jährige sich erwachsen fühlt/frühreif ist ?

Mich würden Meinungen dazu interessieren ? Es geht nicht spezifisch um eine Beziehung. Aber natürlich kann auch da das Thema aufgegriffen werden. Generell würden mich Eure Denkweisen interessieren.

Und muss eine 17,5 jährige Verantwortung für sich und den 29 jährigen übernehmen,wenn sie denkt,dass sie weiter vom Denken her ist?

Das soll übrigens keine Diskriminierung von Männern sein.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bikerin99, 15

Jede volljährige Person, unabhängig vom Alter ist selbst für sich verantwortlich und kein Mensch hat das Recht, sich deshalb einzumischen. Die einzige Ausnahme gibt es bei Krankheiten, wie Demenz oder einer psychiatrischen Erkrankung, diese Ausnahmen werden von gerichtlich bestellten Sachverständigen begutachtet und gerichtlich bestätigt. In diesen vielen gibt es dann einen bestellten Vertreter, der die Interessen dieser Person wahrt.
Wer besser mit dem Leben zurecht kommt, ist eine subjektive Meinung. Niemand hat das Recht jemand anderen zu bevormunden. Für mich klingt deine Aussage schon recht von sich eingenommen, zu glauben, was für den anderen das Richtige ist.

Kommentar von Rebellionn ,

Hm..Naja eigentlich trichtert die ältere Person der jüngeren ein,dass sie nicht so stark ist. Irgendwie ist das wie eine Gehirnwäsche.

Kommentar von bikerin99 ,

Das klingt so, als ob die ältere Person, die jüngere klein machen will, statt sie zu stärken. So abgewertet werden, bedeutet auf Distanz zu gehen, denn sich immer wehren gegen dessen Aussagen kostet zu viel Energie und kann sich auf das Selbstwertgefühl negativ auswirken. Da muss man sich schützen.

Kommentar von Rebellionn ,

Hab mich falsch ausgedrückt. Meinte,dass die ältere Person,dass von sich sagt,nicht so stark zu sein. Die Jüngere aber ein wenig überfordert ist.

Antwort
von Dahika, 15

Natürlich kann eine 17 j. reifer sein als ein 29 j. Berufsjugendlicher.

Und Verantwortung muss sie innerhalb gewisser Grenzen - sie ist noch nicht volljährig - für sich selbst übernehmen, aber nicht für ihn. Das muss er selbst machen oder auf die Nase fallen.

Antwort
von Menuett, 12

Auch eine 17,5jährige muß Verantwortung für sich übernehmen.

Aber niemals, auch nicht mit 37,5 Jahren, muß sie Verantwortung für einen anderen Erwachsenen übernehmen.

Wenn sie das mit 17,5 Jahren machen will, dann zeigt das sehr deutlich, dass sie noch nicht so reif ist, wie sie das vielleicht vermutet.

Woran macht die 17,5jährige denn "Reife" überhaupt fest?

Kommentar von Rebellionn ,

Reife ist ja jetzt eigentlich kein fester Begriff wie ich finde. Glaube da definiert das jeder auch anders. Und ignorieren einer Situation zeugt ja nicht gleich von Reife,dass man sich nur um sich sorgt bspw.

Kommentar von Menuett ,

Keine Verantwortung übernehmen ist nicht gleich ignorieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community